Skip to content

Rezension zu „Fest der Geier und andere verstörende Geschichten“ von Thomas Karg

November 13, 2017

Zum Buch: „Fest der Geier und andere verstörende Geschichten“ von Thomas Karg ist eine Horror-Geschichtensammlung, die am 08.10.2017 erschienen ist. Zu beziehen z.b. hier: https://www.amazon.de/Fest-Geier-andere-verstörende-Geschichten/dp/1974676765

Klappentext: Sie haben dieses Buch also zur Hand genommen, um den Klappentext zu lesen. Ich nehme daher an, das Cover und der Titel haben Sie zumindest neugierig gemacht. Möglicherweise wollen Sie Ihren Alltag aufpeppen, der Belanglosigkeit entfliehen. Etwas lesen, was nicht dem Standard entspricht. Etwas Extremes. Nun, dann sind Sie hier genau richtig. Diese Sammlung präsentiert Ihnen eine erlesene Auswahl aus Thomas Kargs härtesten Werken. Zehn Geschichten voller Blut, Brutalität und Dunkelheit, angereichert mit schwarzem Humor und Nachdenklichkeit. Erwarten Sie keine subtilen Schauergeschichten à la Edgar Allen Poe. Stattdessen lauern Ihnen beim Aufschlagen des Buchdeckels u.a. der Alltag im Schlachthaus, psychopathische Mörder, perverse Spiele, gierige Zombies und brandstiftende Gespenster auf. Sagen Sie nachher nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt … Es erwarten Sie sechs brandneue Geschichten sowie vier bereits in verschiedenen Anthologien veröffentlichte! Leseempfehlung ab 18 Jahren.

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Sammlung beinhaltet 10 Geschichten.

Zum Autor: Thomas Karg wurde im Jahre 1992 geboren. Er lebt in Zeholfing, im Herzen Niederbayerns. Seine Werke beschäftigen sich mit den dunklen Seiten der menschlichen Seele und des Lebens sowie physischen und psychischen Schmerzen. Er schreibt Horror in allen Farben und Formen – von subtil bis blutig.

Seine erste eigenständige Kurzgeschichtensammlung „Fest der Geier und andere verstörende Geschichten“ wurde 2017 veröffentlicht.

Zudem finden sich mehrere Beiträge von ihm in verschiedenen Anthologien. Darunter z. B.:

»Zombie Zone Germany« Amrun Verlag 2015

»Fleisch 4« Eldur Verlag 2016

»12 Monate Angst« Verlag Torsten Low 2017

Demnächst wird Karg sich auch verstärkt seinen Romanprojekten widmen.

Zudem veröffentlicht er gemeinsam mit Vanessa Kaiser unter dem Pseudonym »Jo van Karkas«.

Die erste gemeinsame Veröffentlichung findet sich in der Anthologie »Fleisch 3« Eldur Verlag 2015.

Infos unter:

https://www.facebook.com/ThomasKargAutor (Quelle: www.amazon.de)

Meine Meinung: Diese Geschichtensammlung hat mich absolut begeistert. Ich kannte den Autor schon aus einer anderen Anthologie, daher habe ich schon recht hohe Erwartungen an diese Lektüre gehabt. Und diese Erwartungen wurden voll erfüllt, mehr noch, sie wurden übertroffen.

Dieses Buch enthält 10 Geschichten, die eine gute Mischung abgeben, bei der es den Leser mal gruselt, mal ekelt, mal ängstigt… man erlebt viele Emotionen, schüttelt sich und weiß nie, was als nächstes kommt. Wörter, die diese Geschichten am Besten beschreiben, sind zum Beispiel unheimlich, grausam, ekelig, haarsträubend, erschreckend, unappetitlich, brutal, blutig… alle Stories haben eins gemeinsam, nämlich, dass sie nicht für schwache Nerven geeignet sind, und ich halte den Hinweis „Leseempfehlung ab 18“ für durchaus ernstzunehmend.

Wie schon öfter hatte ich trotz der grausamen Szenen das Bedürfnis, weiterzulesen, man kann das Buch einfach nicht beiseite legen – ich denke, da spielt mal wieder die grausame und morbide Faszination des Menschen eine Rolle. Übrigens ein Thema, auf das der Autor selbst in seinem Thema eingeht. Sehr schön geschrieben und beleuchtet.

Alles in allem ein Buch, das die Bezeichnung Horror zu Recht trägt, denn all dieses kann man mit gutem Gewissen als mehr oder weniger realen Horror bezeichnen – denn nichts von dem, was hier passiert, kann man zu 100% abtun als reine Fantasie, in jeder der Stories steckt auch ein kleines Bisschen Möglichkeit… vielleicht ist auch das das erschreckende an so einem Buch.

Von mir gibt es 5 wohlverdiente Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s