Skip to content

Rezension zu „Plus Size für die Liebe – Seelenreise ‚3“ von Kari Lessír

Juni 16, 2017

Heute gibt es eine Rezension zu einem Buch, das ich vorab lesen durfte. Dafür herzlichen Dank an die Autorin!

Zum Buch: „Plus Size für die Liebe – Seelenreise #3“ von Kari Lessír ist ein Roman, der am 01.06.2017 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/Plus-Size-für-die-Liebe/dp/3743111438

Klappentext: Männer stehen nicht auf Frauen mit ordentlich Kurven. Und sie verlieben sich erst recht nicht in sie! Das denkt zumindest Mia, die nicht nur mit ihrem Körpergewicht hadert. Dass ausgerechnet sie als Sportmuffel einen Job in einem Fitnessstudio bekommt und ihr Chef Daniel, ein durchtrainierter Frauentraum, Interesse an ihr zu haben scheint, passt überhaupt nicht in ihr Weltbild. Wäre da nur nicht dieses Kribbeln, sobald Daniel sie aus graublauen Augen ansieht. Gerade als Mia sich auf ihn einlassen möchte, entdeckt sie ein Foto: das Bild einer strahlend schönen Frau mit einem Jungen, der Daniel verdammt ähnlich sieht. Ist er verheiratet und spielt nur mit ihr?

Frustriert tritt Mia den Rückzug an und vergräbt sich zu Hause auf der Couch. Von Männern hat sie endgültig die Nase voll. Doch plötzlich ist da diese Stimme in ihrem Kopf, die behauptet, ein Engel zu sein. Ihr persönlicher Engel, der ihr Herz wieder zum Klingen bringen möchte. Doch Mia setzt alles daran, genau das zu verhindern. Sich zu verlieben tut nur weh und darauf kann sie verzichten. Wird es dennoch ein Happy End für die Liebe geben?

»Plus Size für die Liebe« ist der dritte Teil der spirituellen Seelenreise-Reihe, in der es um das Suchen und Finden der wahren Liebe geht. Mit Mia steht diesmal eine Frau im Mittelpunkt, die sich selbst zwischen Diät und überflüssigen Pfunden aus den Augen verloren hat. Ihren Lernprozess auf dem Weg zum Glück schildert Kari Lessír gewohnt tiefgründig und berührend. Und so spüren wir ganz deutlich die tiefe innere Zufriedenheit, die uns erfüllt, wenn wir unseren weiblichen, nicht immer perfekten Körper annehmen und in voller Lebenslust zu uns selbst stehen.

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in 25 Kapitel plus Epilog unterteilt. Diese sind entweder in der Ich-Form aus Mias Sicht oder in der dritten Form verfasst.

Zum Autor: Es war ein kalter Wintermorgen des Jahres 1967, als Kari Lessír das Licht der Welt erblickte. Von klein auf liebte sie es, Geschichten zu erfinden, zu malen und zu musizieren. Solange sie zur Schule ging, konnte sie all diese Interessen gleichermaßen verwirklichen. Doch nach dem Abitur klopfte der Ernst des Lebens an die Tür: Plötzlich sollte sie sich für nur einen Berufsweg entscheiden. Gar nicht so einfach. Und so kam es, dass sie Musikwissenschaft studierte, sich zur Mediengestalterin weiterbildete und ein Fernstudium in Kreativem Schreiben abschloss. Viele Jahre arbeitete sie in einem angesehenen Verlagshaus. Nun ist sie als freie Autorin in Wiesbaden tätig und ist dankbar für ihre vielfältigen Berufs- und Lebenserfahrungen.

Kari Lessír ist Gold-Mitglied bei Qindie, außerdem Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) Rheinland-Pfalz in ver.di. Darüber hinaus arbeitet sie bei Ariadne mit, dem Wiesbadener Netzwerk für Bloggerinnen aus Musik, Kunst, Literatur und Theater. Und weil das noch immer nicht genug ist, engagiert sie sich in ihrer Freizeit für hochbegabte Kinder und Jugendliche. (Quelle: http://www.kari-lessir.de/über-mich/)

Meine Meinung: Dieser Roman hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich sehr gut lesen und hat eine Art, die den Leser sofort einfängt, so dass man in die Geschichte eintaucht und sich darin verliert. Zudem ist es der Autorin gelungen, die Protagonistin Mia sehr sympathisch rüberzubringen, das hat mir persönlich geholfen, mich mit ihr identifizieren zu können. Dabei hilft, dass ihre Gedanken und Gefühle sehr gut übermittelt werden.

Obwohl der Beginn der Story eigentlich keine Besonderheiten enthält fühlt man sich als Leser sofort gefesselt und das Interesse am Geschehen ist geweckt. Und die Art der Autorin sorgt dafür, dass man das Buch nicht mehr weglegen mag und es am Stück verschlingt. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten und gefühlt, und jede Wendung in Gedanken verflucht oder begrüßt. Auf gut deutsch, dieses Buch hat mich extrem berührt. Und das ist es, was ich von einem guten Buch erwarte, also für mich ein perfektes Buch.

Die Thematik des Buches ist ein wenig speziell, da nicht jeder was mit spirituellen Themen anfangen kann, doch ich finde, dass jeder aus diesem Buch etwas für sich mitnehmen kann, da man neben einer einfühlsamen, berührenden Geschichte mit einem Hauch Intrige hier auch Geschehnisse finden kann, die Mut machen können – denn völlig aus der Luft gegriffen ist das Geschehen nicht, nur geht jeder anders damit um. In meinen Augen ist dieses Buch berührend und Mut machend, und ich habe es sehr gerne gelesen.

Anfangs war ich etwas unsicher, ob ich mich nicht verloren fühlen würde, da es sich bei diesem Buch ja schon um den dritten Teil der Seelenreise reihe handelt, aber diese Befürchtungen waren komplett umsonst. Die Story ist vollkommen unabhängig von vorherigen Büchern, und Dinge, die man wissen sollte, erfährt man im Laufe der Story, gut eingebettet in eben diese. Definitiv werde ich mir jetzt auch noch die Vorgänger zu Gemüte führen.

Von mir bekommt dieser Roman 5 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s