Skip to content

Rezension zu „Beute des Wikingers: Fantasy Island“ von Serena Hill

Dezember 17, 2016

Zum Buch: „Beute des Wikingers: Fantasy Island“ von Serena Hill ist ein kurzes Fantasyabenteuer, das am 11.10.2016 bei Passion Books erschienen ist. zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/Beute-Wikingers-Fantasy-Serena-Hill-ebook/dp/B01MDLIJ7A

Klappentext: „Auf die Knie“, befiehlt er ihr plötzlich, ganz beherrscht, ohne die Stimme zu heben, und seine grünen Augen schlagen sie in seinen Bann.

„Wir freuen uns, Dir mitteilen zu dürfen, dass Du für ein ganz besonderes Erlebnis ausgewählt wurdest: Eine Reise, die Deine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte erfüllen wird.“

Wieder einmal soll Annie von ihrer besten Freundin verkuppelt werden und sie weiß schon jetzt, wie es endet: Sie wird schüchtern am Tisch sitzen und sich elend fühlen. Als sie drauf und dran ist die Flucht zu ergreifen, überreicht ihr ein Kellner eine mysteriöse Einladung.

Unversehens befindet sie sich in der Welt der wilden und leidenschaftlichen Wikinger und lernt, was es heißt, sich dem Anführer hinzugeben!.

Alle Bände der Fantasy-Island-Reihe enthalten eine in sich abgeschlossene Geschichte. Umfang dieser Episode: 6.600 Worte.

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und spielt in zwei verschiedenen Zeiten.

Zum Autor: Serena Hill ist Autorin bei PassionBooks und schreibt die Fantasy-Island-Reihe.

Wenn sie nicht gerade an einer neuen Fantasy-Romance schreibt, backt sie gerne für ihre Familie und Freunde.

http://www.passionbooks.de

Meine Meinung: Diese Geschichte ist zwar kurz, aber sie hat es absolut in sich, und man ist beim Lesen so vertieft, dass es gar nicht auffällt, wie kurz sie ist. Durch die Art der Autorin wird man beim Lesen komplett zufrieden gestellt und hat eine abgerundete, begeisternde Story vor sich. Angefangen beim flüssigen Schreibstil, der sich sehr schön lesen lässt, aber auch das gesamte Geschehen, alles ist gut aufeinander abgestimmt und ich konnte mich sehr schnell in die Geschichte fallenlassen und vertiefen.

Es fiel mir leicht, mich am Anfang in Annie hineinzuversetzen, und ich habe ihre Erlebnisse atemlos verfolgt. Neben einer Portion Romantik gibt es einige schön prickelnde Szenen, die es erotisch heiß werden lassen, ohne dabei zu deutlich zu sein. Daneben ist das Geschehen spannend und fesselnd, und das Ende hat mich doch ein wenig überrascht, war aber ein super Abschluss dieser Story.

Alles in allem kurz, knackig und guttut – von mir gibt es 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

Advertisements
2 Kommentare
  1. Kurz und gut für zwischendurch? Das muss auch mal sein.

  2. Absolut 🙂 Ich freue mich schon auf weitere Bücher aus der Reihe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s