Skip to content

Rezension zu „Schicksal“ von Astrid Pfister

April 4, 2016

Zum Buch:  „Schicksal“ von Astrid Pfister ist ein Roman, der am 31.10.2015 im Amrun Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Schicksal-Astrid-Pfister/dp/3944729684

Klappentext: Kann ein Buch die Zukunft voraussagen oder sie gar beeinflussen?

Als Elisabetta im Büchergeschäft „Abrahams“ in der antiquarischen Abteilung das uralte Buch „Schicksal“ entdeckt und es mit nach Hause nimmt, ändert sich ihr bis dahin glückliches Leben auf einen Schlag.

Plötzlich bestimmen Tod, Angst und Grauen ihren Alltag … aber ist ein Buch wirklich dazu in der Lage?

Story: Elisabetta findet in einem Buchladen ein seltsames Buch. Sie ist sofort fasziniert und nimmt das Buch mit nach Hause,nicht ahnend, dass sich ihr Leben dadurch dramatisch verändern kann. Wobei ein Buch ja keine drastischen Auswirkungen auf das Leben haben kann… oder?

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und nicht in Kapitel unterteilt, es gibt aber zum Schluß einen Epilog.

Zum Autor: Infos zur Autorin findet ihr auf ihrer Homepage: http://www.astridpfister.eu/9.html

Meine Meinung: Schon der Klappentext hat mich unheimlich neugierig gemacht und ich konnte es nicht abwarten, das Buch zu lesen.

Auf den ersten paar Seiten war ich mir dann erst nicht sicher, ob ich nicht enttäuscht werden würde, denn die Geschichte beginnt sehr langsam und lange Beschreibungen verpassen der Lektüre einen etwas langatmigen Charakter.

Dies ändert sich aber nach kurzer Zeit sehr plötzlich, und mit einem Sprung ist man mitten in einer Story, die einen auch öfter mal den Atem anhalten lässt. Von einem anfänglichen Gefühl von Unheimlichkeit gerät man als Leser sehr schnell zu Schaudern und Grauen, denn die Geschehnisse sind doch teilweise recht gruselig und halten genau das, was man beim Lesen des Klappentextes erwartet. Man wird hineingezogen in einen Strudel aus Dramatik, Spannung und fesselndem Horror, der auf der anderen Seite so alltäglich wirkt, dass man sich durchaus fragt, ob sowas vielleicht nicht doch auch mal in Wahrheit passieren könnte…

Diese gute Mischung, gepaart mit einer überraschenden Wendung und einem Schluß, der irgendwie… erwartet unerwartet ist und einem Epilog, in dem man am Liebsten in das Buch springen und eingreifen möchte… definitiv kann ich jetzt sagen, das Buch hat meine Erwartungen keineswegs enttäuscht.

Und wenn ich dann noch die Tatsache dazunehme, dass sich diese Lektüre sehr gut und flüssig lesen lässt, dann kann ich mit gutem Gewissen sagen, ich vergebe 5 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s