Skip to content

Rezension zu „Wie ein Schmetterling im Wind“ von Anna Loyelle

März 22, 2016

Heute gibt es eine Rezension zu einem Buch, das im April erscheint und das ich im Rahmen einer Leserunde schon lesen durfte:

Zum Buch:  „Wie ein Schmetterling im Wind“ von Anna Loyelle ist ein Jugendroman, der am 12.04.2016 im Bookshouse Verlag erscheint. Zu beziehen direkt bei bookshouse oder z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/9963533159/lovebook-detail-21

Klappentext: Nicht immer ist alles so, wie es scheint. Manchmal stößt man auf Geheimnisse, die man nicht erfahren will, aber sie helfen einem zu verstehen – und zu verzeihen.

Die sechzehnjährige Nora ertrinkt im elterlichen Swimmingpool. Ein harter Schlag für ihre beste Freundin Alicia. Die beiden waren enge Freundinnen und gingen durch dick und dünn. Als sich Alicia ein Erinnerungsstück aus Noras Zimmer holt, findet sie ihr Tagebuch und einen Schlüssel, der nirgendwo zu passen scheint. Allmählich wird ihr klar, dass ihre Freundin viele Geheimnisse mit sich herumtrug. Geheimnisse, die sie innerlich zerfraßen. Immer grauenhaftere Dinge kommen ans Tageslicht, die Alicia nicht glauben will. Nach und nach öffnen sich neue Türen, die sie dem Geheimnis Stück für Stück näherbringen. Schon bald wünscht sich Alicia, das Tagebuch niemals gefunden zu haben.

Die Story: Nach dem Tod ihrer besten Freundin Nora entdeckt Alicia deren Tagebuch und findet heraus, dass Nora viele Geheimnisse hatte. Immer schrecklichere Dinge kommen ans Tageslicht, und Allie beschliesst, Nachforschungen anzustellen. Zur Seite steht ihr Cato, den sie schon lange mag, und nach und nach kommen sich die Beiden näher. Doch die Geheimnisse um Nora werden immer bedrohlicher, und Allie bringt sich unwissentlich in eine große Gefahr…

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist größtenteils in der dritten Form verfasst und in 26 mit Titeln überschriebene Kapitel sowie eine Art Vorspann unterteilt. Die Kapitel beginnen jeweils mit einer Erinnerung in der Ich-Form.

Zum Autor: Anna Loyelle, alias Andrea Kammerlander, wurde 1972 in Schwaz in Tirol im Zeichen des Zwillings geboren. In der Marktgemeinde Jenbach aufgewachsen, entdeckte sie bereits in der Grundschule den Hang zum Schreiben. Ihre Gedanken brachte sie damals mit der Füllfeder in einem Schulheft zu Papier und erfreute ihre Mitschüler und Lehrer vorwiegend mit Abenteuer – und Tiergeschichten. Nach der Geburt ihrer Söhne legte Anna Loyelle eine Schreibpause ein, die sie im Jahr 2000 wieder beendete. Seitdem schreibt sie Jugendromane, Liebes – u. Erotikromane, Kindergeschichten, Thriller und Kurzgeschichten verschiedener Genres. Zahlreiche ihrer Werke wurden bereits in Zeitschriften, Anthologien und Onlineverlagen veröffentlicht.

Meine Meinung: Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn. Ich habe es am Stück verschlungen, da es absolut spannend ist und ich es einfach nicht mehr weglegen konnte!

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen, und die Autorin versteht es sehr gut, den Leser einzufangen und an das Buch zu fesseln.

Der Beginn stellt einen Rückblick dar, der gleich sehr spannend ist, und der den Leser auch später immer mal wieder beschäftigt, da sich die Bedeutung erst sehr spät aufklärt. Allein dadurch ist man schon neugierig auf das weitere Geschehen, und in dem Moment, in dem die „aktuelle“ Handlung ansetzt ist man gleich doppelt gefangen und muss einfach weiterlesen.

Die Story ist sehr berührend, und zugleich auch sehr nervenaufreibend. Selbst in ruhigen Passagen klebt man förmlich am Buch und man stellt selbst Überlegungen an, was hinter dem Ganzen stecken könnte – aber man kommt nicht wirklich darauf. Dramatische Szenen rauben dem Leser den Atem, und eine doch sehr unerwartete Wendung zum Ende hin überrascht dann total, klärt aber auch vieles auf. Dadurch ist der Lesegenuss bis zum Schluß garantiert und man mag das Buch nicht vor dem letzten Satz weglegen.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne!

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s