Skip to content

Rezension zu „Vampire City: Blutkrieg“ von Kim Jones

Juli 26, 2015

Zum Buch: „Vampire City: Blutkrieg“ von Kim Jones ist ein Fantasyroman, der am 17.06.2015 erschienen ist. Zu beziehen zb hier: http://www.amazon.de/Vampire-City-Blutkrieg-Kim-Jones-ebook/dp/B00ZWQ97SS/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1437307898&sr=8-3&keywords=kim+jones

Klappentext: Die erste Schlacht wurde gewonnen. Virginia und die Reinen sind auf der Suche nach einem neuen Domizil, denn sie können nicht mehr nach Vampire City zurück. Während sie Mary in Sicherheit bringen, scheinen sich Virginia und Brandon immer mehr voneinander zu entfernen. Inmitten der Krönungsfeier geschieht etwas, das die Zukunft der Vampire heftig ins Wanken bringt. Wird es einen Krieg geben, und wer wird überleben? Der dritte und finale Teil der Vampirsaga.

Die Story: Nach der gewonnenen Schlacht sind Virginia und die Reinen auf der Suche nach einer neuen Heimat. Zu groß war das Aufsehen nach den Kämpfen, um in Vampire City zu bleiben. Auch Virginias Freundin Mary befindet sich nun bei ihnen, denn durch die Freundschaft zu Virginia ist auch ihr Leben in Gefahr… als nun endlich die Krönungsfeier abgehalten werden soll, geschieht jedoch etwas, was keiner erwartet hat, und es kommt zu starken Auseinandersetzungen, deren Ende ungewiss ist…

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der Ich-Form verfasst und in 9 Kapitel plus Epilog unterteilt. Anfangs gibt es ein Personenregister sowie einen kurzen Rückblick auf Vorhergegangenes.

Covergestaltung: Das Cover zeigt eine Frau, die gerade in den Hals eines Mannes beisst. Im Bereich seines Rückens steht in blutrot der Titel des Buchs, darunter der Autorenname.

Meine Meinung: Wie schon die ersten Teile der Vampire-City-Reihe, hat mich auch dieses Buch absolut erfreut. Die Story bleibt ungewöhnlich und ist daher nicht langweilig, und auch das Geschehen lässt sich nicht vorhersehen. Dadurch ist man beim Lesen bis zuletzt gefesselt und durch den flüssigen Schreibstil lässt sich der Text auch hervorragend lesen.

Man kann sich super in das Geschehen hineinversetzen und erlebt alle Situationen richtig mit, was einen zusätzlichen Lesegenuss fördert.

Da man durch den Rückblick und Erwähnungen innerhalb der Lektüre erfährt, was zuvor geschehen ist, muss man die ersten Teile nicht unbedingt kennen, allerdings kann ich nur jedem empfehle, diese ebenfalls zu lesen, denn sie sind ebenfalls toll!

Dieses Finale bekommt von mir 4 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s