Skip to content

Rezension zu „Das Biest in dir 2: Die Brücke ins Jenseits“ von Felix Hänisch

April 19, 2015

Zum Buch: „Das Biest in Dir 2: Die Brücke ins Jenseits“ von Felix Hänisch ist ein Fantasyroman, der am 16.01.2012 im AAVAA Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Das-Biest-Dir-Br%C3%BCcke-Jenseits-ebook/dp/B006YXEFJY/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1428673240&sr=8-4&keywords=Das+Biest+in+dir

Klappentext: Nachdem Loës, der grausame Gott der Alben, wiedererweckt worden ist, brauchen Skal, Darius, Therry und ihre Freunde rasch Hilfe, wenn sie den Untergang von Epsor noch verhindern wollen. Denn das Böse wird mit jedem Tag mächtiger. Doch wenn die Reiche der Menschen uneins sind und das Volk der Zwerge eigenen Interessen nachjagt, können sie nur noch auf die Unterstützung der albischen Urfeinde hoffen.
Allerdings hat das Volk der Waldelfen in den langen Jahren des Friedens das Kämpfen verlernt und der junge König Esnator ist mit der ihm unbekannten Kriegssituation weit überfordert. Als sich schließlich der Kreis der Feinde immer enger zieht und es zur alles entscheidenden Schlacht kommt, ist Freundschaft das Einzige, was den Gefährten noch bleibt. Aber erst im Angesicht des Todes wird sich zeigen, wem man bedingungslos vertrauen kann.

 

Die Story: Der dunkle Gott der Alben ist wieder zum Leben erwacht. Nun müssen Darius, Therry und ihre Gefährten schnell handeln, um das Schlimmste zu verhindern, doch das gestaltet sich äußerst schwierig…auf der Suche nach Hilfe wenden sie sich an die Kampf unerfahrenen Elfen, wodurch die entscheidende Schlacht nicht vereinfacht wird. Und auch die Frage des Vertrauens wird auf eine harte Probe gestellt…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in mit Titeln überschriebene Kapitel sowie Epilog und Prolog unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt vor blauem Hintergrund eine Art Drachen. Darüber stehen der Autorenname und ein Teil des Titels, der Rest steht darunter.

Zum Autor: Geboren 1991 in Leipzig, hat Felix Hänisch sich schon seit frühester Kindheit für abenteuerliche Geschichten aus Büchern und Fernsehen interessiert. Im Alter von 18 Jahren begann er dann selbst mit dem Schreiben seines ersten Fantasyromans »Das Biest in Dir«, dessen vierter Band Frühjahr 2015 im AAVAA Verlag erscheinen wird.
Im Dezember 2014 veröffentlichte er in seiner Funktion als Herausgeber die Anthologie »Schattenweber«, welche seine Kurzgeschichte »Das Bündnis« enthält.
Wenn er gerade einmal nicht seine nächste Idee in die Tasten haut, stemmt er Eisen im Fitnessstudio oder lernt für seine nächste Prüfung. (Quelle: http://www.amazon.de)

Meine Meinung: Bei diesem Fantasyroman handelt es sich um ein sehr interessantes Buch, das mich schnell in seinen Bann gezogen hat. Allerdings knüpft es nahtlos an Band 1 an, weshalb ich empfehlen würde, erst diesen zu lesen. Notfalls kann man das Buch aber auch ohne diese Vorkenntnisse lesen.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, und durch den erwähnten nahtlosen Anschluss an Band 1 ist es wie ein nach Hause kommen, vor allem, wenn man, wie ich, beide Bücher direkt hintereinander liest. Die Charaktere sind einem noch bekannt und man ist sofort wieder im Geschehen drin, und ebenso gefesselt wie im ersten Teil. Man möchte unbedingt wissen, was weiter passiert, und mag das Buch kaum an die Seite legen. Durch die vom Autor eingebauten Wendungen gibt es immer wieder neue, unerwartete Entwicklungen, so dass es zu keiner Zeit langweilig wird. Eher überraschend an einigen Stellen.

Da es sich bei diesem Buch um den zweiten Teil einer vierteiligen Reihe handelt, bin ich schon auf die weiteren Bücher gespannt…

Von mir bekommt Teil 2 5 Sterne.

Advertisements
One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Interview mit Felix Hänisch | kitty411buecherblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s