Skip to content

Rezension zu „Das Biest in dir 1 – Das Urteil der Götter“ von Felix Hänisch

April 17, 2015

Zum Buch: „Das Biest in Dir 1: Das Urteil der Götter“ von Felix Hänisch ist ein Fantasyroman, der am 17.01.2012 im AAVAA Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Das-Biest-Dir-Urteil-G%C3%B6tter/dp/3845900520/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1428673240&sr=8-3&keywords=Das+Biest+in+dir

Klappentext: Er hat kein Gewissen. Er hat keine Skrupel. Und das Schlimmste: Er ist wieder da! Seit jeher ist Epsor die Heimat von Menschen, Elfen, Zwergen und Orks, doch obwohl der Große Krieg bereits seit 200 Jahren vorüber ist, verläuft das Zusammenleben der verschiedenen Völker keinesfalls harmonisch. Als dann auch noch die dunkelste aller Rassen neu zu erstarken beginnt, ist das für Skal und die beiden Iatas-Anwärter Darius und Therry der Anfang eines Abenteuers von nie gekanntem Ausmaß. Obwohl die beiden Jugendlichen noch am Anfang ihrer Ausbildung stehen, wird schon bald klar, dass nur sie die Macht in sich tragen, die von Nöten ist, um sich einem längst besiegt geglaubten Feind entgegenzustellen, der die Welt erneut mit Schrecken zu überziehen droht und dessen Macht selbst die Götter fürchten.

 

Die Story: Darius kommt nach einem Leben als Waisenkind in einer Gemeinschaft von Dieben zu den Iatas, um dort zu einem Kämpfer ausgebildet zu werden. Dort trifft er auf seinen Meister Skal, und bald gehört nach dem Tod ihrer Meisterin auch Therry zu ihnen. Gemeinsam nehmen sie den Kampf auf gegen eine absolut böse Kraft, die neue Energie gewinnt und die gesamte Welt verändern könnte. Doch der Weg zum Erfolg ist gefährlich…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in mit Titeln überschriebene Kapitel sowie Prolog und Epilog unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt vor rotem Hintergrund eine Art Drachen. Darüber stehen der Autorenname und ein Teil des Titels, der Rest steht darunter.

                            

Zum Autor: Geboren 1991 in Leipzig, hat Felix Hänisch sich schon seit frühester Kindheit für abenteuerliche Geschichten aus Büchern und Fernsehen interessiert. Im Alter von 18 Jahren begann er dann selbst mit dem Schreiben seines ersten Fantasyromans »Das Biest in Dir«, dessen vierter Band Frühjahr 2015 im AAVAA Verlag erscheinen wird.
Im Dezember 2014 veröffentlichte er in seiner Funktion als Herausgeber die Anthologie »Schattenweber«, welche seine Kurzgeschichte »Das Bündnis« enthält.
Wenn er gerade einmal nicht seine nächste Idee in die Tasten haut, stemmt er Eisen im Fitnessstudio oder lernt für seine nächste Prüfung. (Quelle: http://www.amazon.de)

Meine Meinung: Bei diesem Fantasyroman handelt es sich um ein sehr interessantes Buch, das mich schnell in seinen Bann gezogen hat.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, und durch den spannenden Anfang kommt der Leser gut in die Geschichte hinein und wird rasch gefesselt. Man möchte unbedingt wissen, was weiter passiert, und mag das Buch kaum an die Seite legen. Durch die vom Autor eingebauten Wendungen gibt es immer wieder neue, unerwartete Entwicklungen, so dass es zu keiner Zeit langweilig wird.

Da es sich bei diesem Buch um den Beginn einer vierteiligen Reihe handelt, bin ich schon auf die weiteren Bücher gespannt…

Von mir bekommt Teil 1 5 Sterne.

Advertisements
One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Interview mit Felix Hänisch | kitty411buecherblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s