Skip to content

Rezension zu „Vergiftetes Land: Steiners siebter Fall“ von Martin Olden

April 6, 2015

Zum Buch: „Vergiftetes Land: Steiners siebter Fall“ von Martin Olden ist ein Krimi, der am 11.03.2015 im mainbook Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Vergiftetes-Land-Steiners-siebter-Steiner-Krimi-ebook/dp/B00UL5SLDW/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1428331344&sr=8-3&keywords=steiner+krimi

Klappentext: Privatdetektiv Bernd Steiner besucht das Dorf, in dem er aufgewachsen ist, als ein Mitglied des einflussreichen Jacobsen-Clans ermordet wird. Die Familie lehnt es ab, die Polizei zu informieren und verlangt stattdessen, dass Steiner den Fall aufklärt. Einen Verdächtigen haben die Jacobsens schon zur Hand. Tolga Kurtoglu, Besitzer eines türkischen Restaurants. Doch Steiner hegt Zweifel an der Schuld des tief religiösen Mannes.
In seinem siebten Fall ermittelt Steiner, Ex-Kommissar im Rollstuhl, zwischen Bio-Schwindlern und Islam-Hassern. Bei seinen Ermittlungen deckt er Geheimnisse auf, die auch sein eigenes Leben verändern …
In der Krimi-Reihe mit Kommissar Steiner sind bisher im mainbook Verlag erschienen:
1. Band: „Gekreuzigt“. 2. Band „Der 7. Patient“. 3.Band „Wo bist du?“. 4. Band „Böses Netz“. 5. Band „Mord am Mikro“. Band 6 „Die Rückkehr des Rippers“.

 

Die Story: Während Bernd Steiner in Begleitung seines Freundes Karol zu einer Beerdigung in seinem Heimatdorf reist, wird dort sein früherer bester Freund ermordet. Dessen Familie verdächtigt den Besitzer eines türkischen Restaurants und bittet Steiner, ihn zu überführen. Doch Steiner zweifelt schnell an dessen Schuld und beginnt, in alle Richtungen zu ermitteln. Dadurch deckt er Geheinisse auf, die besser im Verborgenen geblieben wären, und auch seine eigene Vergangenheit ist davon betroffen…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 35 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt auf weißem Grund in rot eine Zeichnung des Umrisses Deutschlands, im oberen Bereich schwebt eine Wolke mit einem Gift-Zeichen darauf. Darüber stehen Autorenname und Titel des Buches, während der Verlag ganz unten steht.

 

Zum Autor: Martin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Autors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe-Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse. Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. (Quelle: www.amazon.de)

Meine Meinung: Wie schon die vorangegangenen Steiner-Krimis, so hat mich auch dieser begeistert. Erneut ist der Schreibstil flüssig und lässt sich toll lesen, und obwohl der Leser ziemlich schnell erfährt, wer der Täter ist, wird die Lektüre des Buches nicht langweilig, da man Steiners Ermittlungen hautnah miterlebt und man geradezu mit ihm mit ermitteln kann. Einige Wendungen innerhalb des Buches steigern die Spannung, die schon zu Beginn aufkommt, und man ist gespannt, auf welche Weise Steiner den Täter letztendlich überführt.

Von mir gibt es 5 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s