Skip to content

Rezension zu „Irrlichter: Das Licht zwischen den Welten“ von Pia Hepke

März 6, 2015

 

Zum Buch: „Irrlichter: Das Licht zwischen den Welten“ von Pia Hepke ist ein Kurzroman, der am 19.01.2015 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00SHZJNUS/lovebook-21

Klappentext: Irrlichter
Was sind eigentlich Irrlichter?
Sie bezeichnen ein Phänomen seltsamer Lichter, die zumeist im Moor oder auf Friedhöfen beobachtet werden. Doch was wäre, wenn sich hinter diesem Phänomen mehr verbirgt?
Was wäre, wenn diese Lichter in Wahrheit verstorbene Seelen sind? Wenn sie zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten mit ihrem Licht verhindern, dass verlorene Seelen aus dem Jenseits ins Diesseits wechseln?
Normalerweise bekommen die Menschen davon nichts mit. Nicole jedoch kommt hinter das Geheimnis, als sie eines Nachts dem Irrlicht Wrin in seiner menschlichen Gestalt auf dem Friedhof begegnet und gerät dadurch mitten hinein in den Kampf zwischen Licht und Schatten.

 

Die Story: Aufgrund einer Wette hält Nicole nachts auf dem Friedhof Ausschau nach einer seltsamen Erscheinung, die Aufsehen erregt hat… blaue Lichter scheinen sich dort aufzuhalten, und die Menschen der Umgebung haben Angst vor diesen Irrlichtern. Eigentlich glaubt sie nicht daran, dass dort irgend etwas unheimliches vor sich gehen könnte, doch dann trifft sie auf Wrin – ein Irrlicht in menschlicher Gestalt. Nicole ist mehr als fasziniert von ihm, und zwischen den Beiden entwickelt sich eine Art Freundschaft, durch die Nicole Einblicke in das Leben eines Irrlichts bekommt. Doch es ist kein Zufall, dass die Irrlichter sich dort befinden, und Nicole wird hineingezogen in einen Kampf zwischen Licht und Schatten…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 13 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt einen nächtlichen, in bläuliches Licht gehüllten Friedhof, der von einem Vollmond beschienen wird. Im Vordergrund befindet sich ein blau leuchtender Grabstein, in dessen Nähe viele kleine Lichtpunkte schweben. Während der Autorenname in den Wolken steht, befindet sich der Titel des Buches im unteren Bereich des Covers.

 

Zum Autor: Pia Hepke wurde 1992 in Oldenburg i.O. geboren.

Schon immer haben sie Büchern begeistert. Nicht selten kommt es vor, dass sie zu einem wahren Lesemarathon aufbricht. Dann wird bis spät in die Nacht gelesen und die Bücher werden regelrecht verschlungen.

Ansonsten verbringt Pia ihre Zeit gerne mit ihren beiden Pferden und ihrem Hund. Diese müssen öfters als Foto- oder Malobjekte herhalten. Da es ihr an Fantasie nicht mangelt, liegt es nahe die vielen Ideen auch in schriftlicher Form aufs Papier zu bringen. Was sie als 15-jährige erstmals verfasste, wurde in den folgenden Jahren mehrmals überarbeitet, bis es zu ihrem ersten Roman herangewachsen ist. (Quelle: http://pia-hepke.jimdo.com/%C3%BCber-mich/)

Meine Meinung: Dieser Kurzroman hat mir sehr gut gefallen, und ich war regelrecht gefesselt vom Geschehen…

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich hervorragend lesen, und es ist mir wirklich leichtgefallen, mich in die Story hineinzuversetzen.

Die Autorin hat eine sehr schöne Mischung aus Freundschaft und Gefühl sowie Mystik, Spannung und Gänsehaut erzeugt, deren Lektüre ein wirklicher Genuss ist. Man macht sich während des Lesens automatisch seine Gedanken um die Story, doch durch einige Wendungen ist nichts wirklich vorhersehbar, auch wenn man manche Aspekte zwischendurch erahnen kann… doch recht schnell denkt man sich dann, man sei auf dem Holzweg.

Einen gelungenen Aspekt des Buches bildet, finde ich, das Ende des Buches, denn obwohl es die Geschichte definitiv abschließt bleibt trotzdem noch Raum, um über weiteres geschehen nachzudenken.

Von mir gibt es 5 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s