Skip to content

Rezension zu „Summerlove“ von Andres Summers

Februar 24, 2015

Zum Buch:  „Summerlove“ von Andrew Summers ist eine Gay Story, die am 23.02.2015 bei X-Scandal Books erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.beam-ebooks.de/ebook/279232

Klappentext:  Der siebzehnjährige Leo wünscht sich nichts Sehnlicheres als einen Partner an seiner Seite. Als er mit seiner besten Freundin Mariah auf der Suche nach einem Friseur ist, der ihm die Haare glättet, begegnet er dem überaus attraktiven Mehmet. Leo ist dermaßen verknallt, dass er nicht mehr klar denken kann und bei dem Versuch, Mehmet kennenzulernen, sogar die Freundschaft mit Mariah aufs Spiel setzt.

Die Story: Leo sucht nach DEM Jungen für sich. Als er ihm dann bei einem Friseurbesuch begegnet, dreht sich seine Welt nur noch um Mehmet, doch er weiß nicht, wie er diesen für sich gewinnen soll. In seiner Not greift er zu einem Trick, der ihn auch seine beste Freundin Mariah kosten könnte…

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der Ich-Form verfasst und in 5 Kapitel plus Prolog und Epilog unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt  einen jungen Mann mit blonden Haaren und in weißem T-Shirt, der seitlich von der Sonne angestrahlt wird. Auf Höhe seiner Brust stehen Autorenname und Titel des Buches.

 

Zum Autor: Andrew Summers wurde am 13.07.1987 geboren und lebt in Duisburg. Er schreibt gerne Kurzgeschichten, in denen die Charaktere meist schwere Schicksalsschläge hinter sich haben. In seiner Freizeit trainiert er seinen Body oder trifft sich mit Freunden. (Quelle: http://www.x-scandalbooks.de/autoren/andrew-summers/ )

 

Meine Meinung: Diese Geschichte von Leo war wieder interessant. Leser von „Drop Dead“ kennen Leo bereits, doch im Gegensatz zu dem amüsanten Tenor dort ist „Summerlove“ weniger witzig, dafür eher realistisch. In einigen Szenen konnte ich mich selbst als 16jährige wiedererkennen, definitiv dürften viele in ihrer Jugend ähnliches gemacht oder erlebt haben.

Eine berührende Geschichte über das Verliebtsein, die man durch den flüssigen Schreibstil gut lesen kann und in der es einem auf jeden Fall leicht fällt, sich in Leo hineinzuversetzen.

Alles in allem eine schöne Geschichte, die von mir 4 Sterne bekommt.

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s