Skip to content

Rezension zu „Die Rückkehr des Rippers“ von Martin Olden

Januar 14, 2015

Zum Buch:  „Die Rückkehr des Rippers: Steiners sechster Fall“ von Martin Olden ist ein Krimi, der am 7.11.2014 bei mainebook erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Die-R%C3%BCckkehr-Rippers-Steiners-Steiner-Krimi-ebook/dp/B00PC92MB4/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1421251466&sr=8-1-spell&keywords=die+r%C3%BCckkehrdes+rippers

Klappentext: Klaus Scholz war ein unbedeutender Spießbürger, bis er sich als brutaler Serienmörder einen Namen machte. Nun sitzt der „Frankfurt Ripper“ hinter Gittern, hofiert von den Medien. Der Ruhmsüchtige könnte am Ziel seiner Wünsche sein – würde er nicht von dem Verdacht gequält, dass ein zweiter Killer sein Unwesen in „Mainhattan“ treibt, der ihn kopiert, um ihm den Rang abzulaufen. Scholz beauftragt Bernd Steiner, den Copycat-Mörder zu finden. Ein Job, der den Detektiv an die Grenzen seines Verstandes treibt…
„Die Rückkehr des Rippers“ ist der sechste Fall des an den Rollstuhl gebundenen Ex-Kommissars Steiner und zugleich die Fortsetzung von Martin Oldens kontrovers diskutiertem Thriller „Frankfurt Ripper“. Ein Crossover, das zwei Welten zu einem abgründigen Katz-und-Maus Spiel vereint, bei dem die Psychologie der Figuren im Vordergrund steht.

 

Die Story: Der „Frankfurt Ripper“ steht wegen seiner Taten vor Gericht. Doch es scheint ihm, dass jemand seine Taten nachahmt, deshalb bittet er Bernd Steiner um Hilfe. Steht für den Ripper, Klaus Scholz, anfangs noch im Vordergrund, seinen Ruhm nicht teilen zu müssen, so bringen Steiners Ermittlungen bald Dinge ans Licht, die weder Steiner, noch Scholz wahrhaben wollen, und die Entwicklung der Dinge geht in eine Richtung, die keiner für möglich gehalten hat. Steiner gibt sein bestes, um Schlimmeres zu verhindern…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 53 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt vor weißem Hintergrundeine Augenpartie sowie eine Faust, die ein Messer hält, welches hinter den Augen durch den Kopf zu gehen scheint. Darüber stehen der Titel des Buches sowie der Autorenname.

 

Zum Autor: Martin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Autors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe-Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse. Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. (Quelle: www.amazon.de)

Meine Meinung: Wie schon die vorangegangenen Steiner-Krimis, so hat mir auch dieses Buch sehr gut gefallen. Genau wie die Vorgänger lässt sich auch dieser Krimi sehr gut lesen, da der Schreibstil flüssig ist und zum in die Geschichte eintauchen einlädt. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht an die Seite legen, da ich sofort wieder von Steiner und seiner Art gefangen war.

Der Autor hat es wieder sehr gut gemeistert, den Leser zu fesseln, und obwohl man von Beginn an weiß, wer der Täter ist, zieht sich eine gewisse Spannung durch die gesamte Lektüre, da man gespannt Steiners Ermittlungen verfolgt und rätselt, ob und wie es ihm gelingen wird, den Täter zu überführen. Da ich nicht nur die Steiner Reihe kenne, sondern auch das Buch „Frankfurt Ripper“, bin ich gleich doppelt begeistert, da hier der Krimi gut mit einer Art Thriller vermischt wird. Die Suche nach dem Täter, der dem Leser ja bekannt ist, gestaltet sich spannend und mehrfach war ich nicht sicher, ob ich wirklich auf der richtigen Spur war oder ob es diesmal doch anders ist als der Schein sagt, viele Wendungen lassen die Lektüre von Anfang bis Ende extrem spannend bleiben.

Auch in diesem Band der Reihe ist Steiners Art wieder gelungen, er wirkt sehr authentisch und lässt das Geschehen so nah erscheinen, dass man das Gefühl hat, dabeizusein.

Zum Lesen dieses Buches ist es nicht erforderlich, die vorherigen Fälle zu kennen, da relevante Dinge in unauffälligen Passagen erwähnt werden, die für neue Leser informativ, für alte Leser aber nicht störend sind. Dadurch ein Lesegenuss für jeden Krimifan, der von mir 5 Sterne bekommt.

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s