Skip to content

Rezension zu „Traumblut: Spiele der Sirasons“ von Lexy v.Golden

Oktober 25, 2014

Zum Buch:  „Traumblut: Spiele der Sirasons“ von Lexy v. Golden ist eine Dystopie, die am 09.11.2014 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Traumblut-Sirasons-Lexy-v-Golden-ebook/dp/B00NGOLRTA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1410786540&sr=8-1&keywords=traumblut

 

Klappentext: Eine Stadt.
Zwei Wesen: Traumdiebe und Illusionisten, die sie für sich beanspruchen wollen.
Wieder finden die Sirasons – Die Spiele um die Herrschaft – statt.
Die vierundzwanzigjährige Leya wird von den Menschen gewählt, um als Traumdiebin an den Spielen teilzunehmen.
Doch auch die Söhne des Herrschers – Yeal und Dijon – werden antreten, um die Herrschaft der Illusionisten zu verteidigen.
Allerdings verlaufen die Spiele anders, als Leya erwartet.
Die Etappen sind schwieriger, der Dämon in ihr wird viele Hindernisse überwinden müssen und sie steht immer einen Schritt davor, aufzugeben …

Wird sie es schaffen, die Spiele zu gewinnen, damit die Traumdiebe die grausame Herrschaft des Lord Parsen ablösen können?
Und was ist mit Yeal Parsen, der seine eigenen Absichten hegt und Leya mit seinen Illusionen manipuliert?
Bleibt er weiterhin ihr ärgster Feind oder ist er bereit, sie die Spiele gewinnen zu lassen?

TRAUMBLUT: eine verträumte, gefährliche & romantische Dystopie …

 

Die Story: Leya nimmt an den Spielen um die Herrschaft teil, um die bestehende Machthaberei der Illusionisten zu beenden. Als Vertreterin der Traumdiebe hofft sie auf gute Chancen, doch sie rechnet nicht damit, dass selbst die Spiele manipuliert werden und aus einem Kampf um die Herrschaft ein Kampf ums Überleben wird…Auch aus Yeal, dem Sohn des aktuellen Herrschers, wird sie nicht schlau. Will er sie nur davon abhalten, die Spiele zu gewinnen, oder steckt mehr dahinter, dass er sich um sie bemüht? Die Ereignisse spitzen sich zu, und das Schicksal einer ganzen Stadt steht auf dem Spiel…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 33 Kapitel plus Prolog unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover ist in verschiedenen Lilatönen gehalten und zeigt eine Frau im weißen Kleid vor einem See, an dem lila Bäume wachsen. Darüber steht der Autorenname während der Titel des Buches zu Füßen der jungen Frau steht.

 

Meine Meinung: Diese Dystopie hat mich absolut begeistert. Einmal angefangen, mochte ich das Buch gar nicht mehr an die Seite legen.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, er eignet sich sogar hervorragend dazu, das Buch zu verschlingen.

Dieses Buch vereint Elemente von Dystopien, Fantasy, Spannung und Gefühl in einer tollen Mischung miteinander, und es ist ein Genuss, es zu lesen.

Die Autorin hat es sehr gut gemeistert, die Spannung, die zu Beginn erzeugt wird, über das gesamte Geschehen aufrecht zu erhalten, und durch viele unerwartete Wendungen bleibt man bis zum Schluss neugierig, da man das Ende absolut nicht vorhersehen kann.

Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne.

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s