Skip to content

Rezension zu „Liebe im Sommerregen“ von Anna Loyelle

September 9, 2014

Zum Buch: „Liebe im Sommerregen“ von Anna Loyelle ist ein Young Adult Romance-Buch, das am 30.07.2014 im Bookshouse Verlag erschienen ist. Zu beziehen direkt bei Bookshouse (www.bookshouse.de) oder hier: http://www.amazon.de/Liebe-im-Sommerregen-Anna-Loyelle-ebook/dp/B00MAOLWPQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409842429&sr=8-1&keywords=liebe+im+sommerregen

 

Klappentext: Würdest du dich in Gefahr begeben, um deine Wurzeln zu finden? 

Für die sechzehnjährige Samantha aus dem kleinen Ort Kettle Lake beginnen die Sommerferien nicht gerade entspannt. Da ihre Mutter ihr entschieden verschweigt, wer ihr Vater ist, gerät sie auf der heimlichen Suche nach ihm in einen großen Schlamassel. 
Auch ihre Beziehung zu Andy wird auf eine harte Probe gestellt, weil er sie permanent bedrängt, mit ihr zu schlafen. Zu ihrem Unglück gibt es auch noch Jayden, einen Typ, den sie nur flüchtig kennt, der aber ständig in ihrer Nähe auftaucht und auf Teufel komm raus mit ihr flirtet. Ihre beste Freundin Josie muss die Ferien weit entfernt bei ihrem Vater verbringen, deshalb bleibt Samantha nichts anderes übrig, als selbst einen Weg zu finden, mit ihrem Gefühlschaos fertig zu werden. Für wen wird sie sich entscheiden?

 

Die Story: Samantha ist im Zwiespalt der Gefühle. Sie sucht ihren Vater, von dem sie nur die Initialen kennt, und gerät dabei permanent in gefährliche Situationen. Ihr Freund Andy scheint sie unterstützen zu wollen, doch auf der anderen Seite gibt es immer häufiger Situationen, in denen sie sich von ihm nur noch bedrängt fühlt, da er ständig an Sex denkt. Dann trifft sie auf Jayden, einen Musiker mit etwas zweifelhaftem Ruf, der ihr Herz höher schlagen lässt, und das Chaos in ihrem Gefühlsleben ist perfekt. Schon bald weiß Samantha nicht mehr, für wen ihr Herz schlägt, und sie gerät von einer peinlichen Situation in die nächste… zu guter Letzt gibt es dann auch zu Hause unerwartete Neuigkeiten, so dass Samantha diese Sommerferien sicher nicht so schnell wieder vergessen wird.

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und wechselnd mit Schwerpunkt auf den drei Hauptcharakteren geschrieben, dazu gibt es abschließend einen Epilog. Innerhalb der Geschichte gibt es mehrere Gedichte.

 

Covergestaltung: Das Cover ist in Grautönen gehalten und zeigt ein junges Pärchen, das sich im Regen küsst. Um das Paar herum sind blaue Blumen und Schmetterlinge zu sehen, und am linken Rand ist ein gelber Streifen mit dem Hinweis „Young Adult Romance“ sowie dem Verlagslogo, während der Autorenname und der Titel des Buches mittig auf dem Cover stehen.

 

Zum Autor: Anna Loyelle, alias Andrea Kammerlander, wurde 1972 in Schwaz in Tirol im Zeichen des Zwillings geboren. In der Marktgemeinde Jenbach aufgewachsen, entdeckte sie bereits in der Grundschule den Hang zum Schreiben. Ihre Gedanken brachte sie damals mit der Füllfeder in einem Schulheft zu Papier und erfreute ihre Mitschüler und Lehrer vorwiegend mit Abenteuer – und Tiergeschichten. Nach der Geburt ihrer Söhne legte Anna Loyelle eine Schreibpause ein, die sie im Jahr 2000 wieder beendete. Seitdem schreibt sie Jugendromane, Liebes – u. Erotikromane, Kindergeschichten, Thriller und Kurzgeschichten verschiedener Genres. Zahlreiche ihrer Werke wurden bereits in Zeitschriften, Anthologien und Onlineverlagen veröffentlicht.

 

Meine Meinung: Dieser Roman hat mich absolut gefesselt. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte um Samantha, Andy und Jayden gefangen und mochte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Sicher ist dafür auch der flüssige Schreibstil der Autorin verantwortlich, durch den man die Story sehr gut lesen kann, allerdings denke ich, dass die Art, wie die Autorin das Geschehen schildert und dem Leser auf sympathische Art und Weise die Charaktere näherbringt, einen großen Anteil daran hat, dass man sich beim Lesen einfach nur wohl fühlt.

In diesem Roman ist alles zu finden, was ich mir von einem Young Adult Romance Buch erwartet hab… Romantik und Gefühl, aber auch Intrigen, Ärger, alles, was sicher jedem Jugendlichen in Zusammenhang mit der ersten Liebe begegnet ist. Ich konnte sehr gut mit Samantha mitfühlen, und ich gestehe, ich hatte auch das ein oder andere Mal mit den Tränchen zu kämpfen, da ich mich so gut in Sam hineinversetzen konnte. Daran sieht man vielleicht, dass man das Buch auch noch sehr gut lesen kann, wenn man schon einem etwas weiter fortgeschrittenen Alter angehört.

Auf kitschige Szenen wurde hier verzichtet, so dass die gesamte Story sehr authentisch wirkt, was mir wirklich hervorragend gefallen hat.

Ein weiteres Highlight innerhalb der Geschichte sind die Gedichte, die Samanthas Gefühlswelt darstellen. Sie wurden extra für dieses Buch von Christina Stöger, einer guten Freundin der Autorin, geschrieben und passen meiner Meinung nach hervorragend zur Story.

Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s