Skip to content

Rezension zu „Don’t let it get to you, Ben – Du musst Dich nicht um sie kümmern“ von Doreen Gehrke

Mai 3, 2014

Zum Buch: „Don’t let it get to you, Ben – Du musst Dich nicht um sie kümmern“ von Doreen Gehrke ist der zweite Teil der „Don’t let it get to you“-Reihe, der am 05.03.2014 im Doreen Gehrke Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3981594533/lovebook-21

 

Klappentext: Im zweiten Band der Don`t let it get to you!-Reihe hat es Ben bis nach New York zu den Bühnen-Shows gebracht. Doch die Geschehnisse dort zwingen ihn immer mehr, sich mit sich selbst auseinander zu setzen, was ihm aufgrund seines aggressiven Verhaltens offensichtlich zu schaffen macht. Hinzu kommt der Aufenthalt der psychisch kranken Mutter in einer Klinik in Memphis, weshalb sich das Jugendamt eingeschaltet hat. Aber Ben und seine jüngere Schwester Sam haben Glück. Er darf bei der Show weitermachen und Sam kann vorerst beim älteren Bruder Charly bleiben. Bis zu dem Abend als Charly überfallen und brutal zusammengeschlagen wird. Ben fliegt zurück nach Memphis, um nach seinem Bruder zu sehen und kann nicht verhindern, dass seine Schwester in ein Jugendheim gebracht wird. Er selbst darf bei der Musik-Show weitermachen, aber geht es ihm wirklich noch um die Show und seine Karriere, wenn er sieht, dass seine Familie auseinanderbricht? Oder haben sich seine Prioritäten, aufgrund der Probleme in seiner Familie und der Probleme, die er zunehmend auch mit sich selbst hat, schon längst geändert?

 

Die Story: Ben hat es geschafft, er nimmt an den Bühnen-Shows der Sendung teil. Doch glücklich ist er dadurch nicht, Probleme mit den Shows und private Probleme belasten ihn und lassen ihn über seine Zukunft nachdenken. Es eröffnen sich viele neue Möglichkeiten für ihn und die Schwierigkeit besteht darin, den richtigen Weg für sich und seine Familie zu finden…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der Ich-Form verfasst und in 10 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt vor einem weißen Hintergrund die Zeichnung Bens und seiner Mitstreiter. Autorenname und Titel des Buches stehen in orange über der Zeichnung, außerdem ist das Cover orange umrandet.

 

Zum Autor: Doreen Gehrke schreibt sowohl Bücher für Jugendliche als auch für junge Erwachsene. Im April 2013 gründete sie ihren eigenen Verlag.

(Quelle: http://www.doreen-gehrke-verlag.de)

 

Meine Meinung: Dieser zweite Teil der „Don’t let it get you“ – Reihe hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen, dadurch kann man sich gut in die Geschichte hineinversetzen und gut mit Ben mitfühlen und mitfiebern bei all seinen Erlebnissen.

Auch die Thematik des Buches gefällt mir, wie bereits im ersten Teil werden die Casting-Shows von einer anderen Seite gezeigt und Ben, der nicht gerade den besten sozialen Hintergrund hat, zeigt, dass man trotzdem seinen Weg gehen und erfolgreich sein kann. Dadurch wird Jugendlichen Mut gemacht, für ihre Träume einzustehen, egal, woher sie kommen.

Mich hat die Story gefesselt und daher vergebe ich 4 Sterne.

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s