Skip to content

Rezension zu „Die blutende Quelle im Wald“ von Marita Sydow Hamann

April 27, 2014

Zum Buch: „Die blutende Quelle im Wald“ von Marita Sydow Hamann ist ein Kinder-Krimi, der am 09.10.2013 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00FRRRDPQ/lovebook-21

 

Klappentext: Spannendes Abenteuer in Schweden! Die drei Freunde William, Albin und Ida machen eine unglaubliche Entdeckung: Die Quelle am Wichtelpfad blutet! Aus einem gespaltenen Fels läuft blutrotes Wasser heraus, sie sehen es mit eigenen Augen! Doch niemand glaubt ihnen … Es gibt eine uralte Legende im Ort, von einem verschwundenen Pastor, der ermordet worden sein soll. Laut dieser Überlieferung, soll sich das Wasser der Quelle auch damals rot gefärbt haben … Kinder-Krimi Altersempfehlung: 10-12 Jahre Mehr als 20 Illustrationen!

 

Die Story: Ida, William und Albin entdecken, dass eine nahe Quelle, die aus einem Fels entspringt, plötzlich blutrotes Wasser freigibt. Steht dieses Phänomen in Verbindung zu einer uralten Legende? Die drei Kinder beschliessen, der Sache auf den Grund zu gehen, und was sie herausfinden ist abenteuerlich…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Geschichte ist in der dritten Form verfasst und in 12 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt die Zeichnung dreier Kinder, die vor einer roten Quelle umrundet von Bäumen stehen. Der Titel des Buches steht über der Quelle, der Autorenname befindet sich ganz unten.

 

Zum Autor: Marita Sydow Hamann über sich selbst: „Ich wurde in Norwegen in Ålesund geboren und wuchs unter anderem in Deutschland, Österreich und Spanien auf. Nach Abitur und Lehramtsstudium arbeitete ich in der Firma meines Bruders und unterrichtete norwegisch an der Volkshochschule, bis ich 1999 heiratete und mit meinem Mann nach Schweden auswanderte. Dort machte ich eine Ausbildung als persönliche Assistentin und arbeitete für Kinder und Erwachsene mit geistigen und körperlichen Behinderungen. Ich lebe mit meinem Mann, drei Pferden, zwei Hunden und zwei Katzen auf einem kleinen Hof in Småland und widme mich außer dem Schreiben auch anderer kreativer Kunst wie beispielsweise dem Malen.“ (Quelle: http://www.marita-sydowhamann.com/startseite/%C3%BCber-mich/)

 

Meine Meinung: Sowohl mir, als auch meinen beiden Töchtern hat dieser Kinderkrimi sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen, und die Schreibweise ist kindgerecht und einfach. Dadurch können sogar Leseanfänger die Geschichte durchaus alleine lesen.

Auch die Abenteuer der Kinder sind kindgerecht beschrieben, zwar spannend, aber nicht zu erschreckend, so dass man keine Alpträume nach der Lektüre dieser Geschichte befürchten muss und das Lesen trotzdem aufregend ist.

Die Handlung an sich hat uns ebenfalls begeistert, die Geschichte ist keineswegs durchschaubar und durch viele kleine Wendungen fesselnd bis zur letzten Seite.

Von uns gibt es 5 Sterne.

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s