Skip to content

Rezension zu „Zufällig Hawaii“ von Sabine Landgraeber

April 10, 2014

Zum Buch: „Zufällig Hawaii“ von Sabine Landgraeber ist ein Roman, der am 02.03.2014 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier:  http://www.amazon.de/Zuf%C3%A4llig-Hawaii-Sabine-Landgraeber-ebook/dp/B00IRJ9S54/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1397123394&sr=8-1&keywords=zuf%C3%A4llig+Hawaii

 

 Klappentext: Luisa hat ihr Leben satt. Sie sitzt stundenlang am Computer, hängt nur noch im Internet rum und hat jeglichen Kontakt zum wirklichen Leben verloren. Ihr Freund Alex, den sie auch nur von Facebook kennt, lädt sie ein, ihn zu besuchen und so landet Luisa zufällig auf Hawaii.
Doch anstatt mit einem Mai Tai und einem gut aussehendem Mann in Waikiki am Strand zu sitzen, findet sie sich unter einer Autobahnbrücke wieder, überfallen und ausgeraubt. Luisa versucht Anja, ihrer ehemals besten Freundin, zu erreichen. Vergeblich. Der wortkarge Polizist Beni Korea will ihr helfen und scheint sehr an ihr interessiert zu sein. Aber dann bekommt Luisa noch viel größere Probleme und auch Detective Korea weiß keine Lösung. Anja ist die Einzige, die ihrer besten Freundin den Weg zeigen kann.

 

Die Story: Nach einem Überfall findet sich Luisa auf einer Straße auf Hawaii wieder. Der Polizist Beni Korea nimmt sich ihrer an und bringt sie bei einer Freundin unter, da die Umstände ein wenig kompliziert sind. Doch nach einem Autounfall wird alles noch viel komplizierter, und nur langsam gelingt es Detective Korea und Luisas ehemaliger Freundin Anja, Luisa wieder in ihr Leben zurückzuführen…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist teilweise in der Ich-Form und teilweise in der dritten Form geschrieben und in 48 Kapitel plus Prolog und Epilog unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt die Zeichnung einer Frau mit einem Rollkoffer, die vor den Umrissen von rosa Palmen den Weg entlanggeht. Der Hintergrund ist gelblich und über den Palmen steht in rosa der Titel des Buches und darüber in blau der Autorenname.

 

Zum Autor: Sabine Landgraeber lebt in Berlin und arbeitet hauptberuflich als Regisseurin. Das Reisen ist ihre große Leidenschaft, und besonders gerne kehrt sie immer wieder zurück nach Hawaii. (Quelle: http://www.sabine-landgraeber.de/about.html )

 

Meine Meinung: Dieser Roman hat mir gut gefallen, es handelt sich hierbei um leichte Kost, die aber sehr vergnüglich zu lesen ist. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich super lesen, und durch die Passagen aus Luisas Sicht, die in der Ich-Form verfasst wurden, konnte ich mich sehr gut in Luisa hineinversetzen und mit ihr mit fiebern.

In meinen Augen könnte man diesen Roman durchaus als Liebesroman bezeichnen, der allerdings ohne kitschige Szenen auskommt. Im Gegenteil, die Story wirkt sehr lebensnah und es macht einfach Spaß, sie zu lesen.

Gut gefallen hat mir auch, dass ,an als Leser viel über die schöne Landschaft Hawaiis erfährt.

Von mir gibt es 5 Sterne.

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s