Skip to content

Rezension zu „Papa hat dich lieb“ von Gerd J. Merz

März 13, 2014

Zum Buch: „Papa hat dich lieb“ von Gerd J. Merz ist ein Krimi, der am 04.12.2013 im Leinpfad Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3942291495/lovebook-21

 

Klappentext: Als ihre Freundin Eva verschwindet, ist Angelika aufs Äußerste beunruhigt. Denn die 18-jährige Schülerin hatte sich in letzter Zeit verändert. Dann wird Evas Mofahelm vor dem Haus ihrer Klavierlehrerin gefunden. Und die Polizei tut nichts! So sieht es zumindest Angelika und macht sich gegen den Widerstand ihrer Mutter Maike Berger selbst auf die Suche. Als auch Angelika verschwindet, schaltet sich endlich auch die Alzeyer Kripo ein. In der Zwischenzeit jedoch hat Maike mithilfe von Evas Klavierlehrerin und einem EDV-Freak eine erste Spur gefunden. Dabei taucht sie in das Dunkel eines schrecklichen Familiengeheimnisses ein: sexueller Missbrauch. Maike ahnt nicht, dass sie damit nicht nur Angelikas Leben in Gefahr bringt …

 

Die Story: Angelikas Freundin Eva ist spurlos verschwunden. Durch deren Volljährigkeit sieht die Polizei keinen Handlungsbedarf und so macht sich Angelika, sehr zum Missfallen ihrer Mutter, selbst auf die Suche… als erste Anzeichen darauf deuten, dass doch nicht alles mit rechten Dingen zugeht, beginnt Angelikas Mutter gemeinsam mit einem Bekannten und Evas Klavierlehrerin, ebenfalls nach Hinweisen zu suchen, und auch die Kripo beginnt mit ersten Ermittlungen. Doch erst, als auch Angelika verschwindet, spitzt sich die Situation zu und es geht um Leben und Tod…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in Tage sowie in der Ich-Form gehaltene Auszüge einer Tonbandaufnahme gegliedert.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt vor einem grauen Hintergrund die kindliche Zeichnung eines großen, dunkel gekleideten Mannes, neben dem ein kleines weinendes Mädchen steht. Darüber stehen der Titel des Buches und links davon rot hinterlegt der Autorenname.

 

Zum Autor: Gerd J. Merz, geboren 1944, aufgewachsen in Frankfurt, München und Wiesbaden. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium arbeitet er als Kanzleiberater, Dozent und Fachbuchautor; er lebt mit seiner Familie im rheinhessischen Stein-Bockenheim.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit pflegt er seine Krimi-Neigungen und schreibt, wann immer er Zeit hat. Er ist Mitglied im Syndikat, der Vereinigung deutschsprachiger Kriminalautoren, war Initiator der Autorengruppe „Mörderisches Rheinhessen“ und des gleichnamigen Krimifestivals und ist Berater am Opfertelefon des Weißen Rings. Unter dem Pseudonym Christopher Stahl hat er bereits mehrere Kriminalromane veröffentlicht. (Quelle: Leinpfadverlag)

 

Meine Meinung: Dieser Krimi hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Der flüssige Schreibstil und der fesselnde Inhalt haben dafür gesorgt, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen habe, da ich es einfach nicht mehr beiseite legen konnte.

Dem Autor ist es gelungen, ein brisantes Thema so zu verarbeiten, dass man auf der einen Seite einen extrem spannenden, undurchschaubaren Krimi zum Lesen hat, der einen wirklich packt und dessen Ende man nicht vorhersehen kann, auf der anderen Seite bewirkt er aber auch, dass man sich mit dem Thema Kindesmissbrauch auseinandersetzt und darüber nachdenkt. Definitiv legt man das Buch nicht weg und denkt nicht mehr darüber nach, im Gegenteil, die Story regt dazu an, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Leider stellt Kindesmissbrauch in unserer Gesellschaft noch häufig ein Tabuthema dar, was in meinen Augen den Opfern nicht hilft, sich jemandem zu offenbaren. Dieser Krimi könnte dazu beitragen, das Thema präsenter zu machen, so dass hoffentlich mehr Betroffene wagen, sich Hilfe zu Suchen.

Für die sehr gute Mischung aus spannender Unterhaltung und nachdenklicher Thematik bekommt dieser Krimi von mir 5 Sterne.

 

 

 

 

Advertisements
2 Kommentare
  1. Das ist auch genau meine Meinung! Ein ernst zu nehmendes Thema, hier den Kindesmissbrauch, hat der Autor in eine spannende Story verpackt. Es bleibt zu wünschen, dass das Buch viele Leser findet!

  2. Liegt auf meinem SuB und ist bald dran!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s