Skip to content

Rezension zu „Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ von Mo Anders

Februar 4, 2014

Zum Buch: Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ von Mo Anders ist ein Kinderbuch, das am 31.01.2014 erschienen ist. Es ist der dritte Teil einer Reihe. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/300040676X/lovebook-21

 

Klappentext: Die geheimnisvolle blaue Perle reist um die Welt. Von Kind zu Kind. Diesmal geht es nach Kambodscha. Heng grübelt, wie er der Gibbonmama Punthea bei der Flucht vor den Affenfängern helfen soll. Er wendet sich an die Götter der Dschungeltempel von Angkor. Wenn nur das Affenkind Punk nicht immer so viel Quatsch machen würde. Bei einer Reise in die Hauptstadt geraten sie mitten ins Drachenbootrennen. Heng steht vor einer der größten Herausforderungen seines Lebens. Auf nach Kambodscha!

 

Die Story: Heng bekommt von seiner Freundin Franziska die geheimnisvolle blaue Perle zugeschickt. Zuerst ist er enttäuscht von dieser Überraschung, doch die Enttäuschung legt sich schnell, als er auf eine Gibbonmama und ihr Baby trifft, die auf der Flucht vor Affenjägern sind und den Gibbonpapa dabei verloren haben. Bei dem Versuch, die Beiden abzulenken und das Männchen zu finden erleben die drei viele Abenteuer und nehmen ungewollt sogar an einem großen Drachenbootrennen teil…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben und in 10 Kapitel unterteilt. Daran anschliessend gibt es noch Wissenswertes über Kambodscha.

 

Covergestaltung: Der Hintergrund des Covers ist in Grüntönen gehalten. Ganz oben befindet sich das Bild einer Perle an einem Band, entlang des Bandes sind Bilder von verschiedenen Ländern aufgereiht.

Unter dem Band stehen der Autorenname und der Titel des Buches, und darunter ist die Illustration eines Jungen abgebildet, der mit einem Affenbaby an einer Liane hängt, im folgt ein weiterer Affe und im Hintergrund ist eine Art Tempel zu sehen.

 

Zum Autor: Schon im Alter von 15 Jahren entdeckte Mo die Lust zu Reisen. Sie besuchte mehr als 30 Länder. In einem davon entstand die Idee zur Reihe mit der blauen Perle. Mo lebt mit ihrer Familie in Berlin und freut sich über Besuch auf der Facebook-Seite zur Serie: http://www.facebook.com/DieReisederblauenPerle  (Quelle: www.amazon.de)

 

Meine Meinung: Genau wie Band eins und zwei, hat meinen Töchtern und mir auch der dritte Band dieser Reihe hervorragend gefallen. Die Geschichte um Heng und die Gibbons Punthea und Punk hat uns von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, und wir haben die Geschichte an einem Tag gelesen.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich hervorragend lesen, und durch den einfachen Satzbau und die große Schrift ist das Buch auch gut geeignet für Leseanfänger, die das Allein-Lesen für sich entdecken. Auch die Illustrationen, die von der Autorin selbst stammen, gefallen uns sehr gut.

Die Erlebnisse des Trios werden auf kindgerechte, aber trotzdem spannende Art und Weise geschildert, und durch die vielen Informationen über das Land, die in den Text eingebaut wurden, lernt man beim Lesen gleich noch etwas.

Was mir als Mutter außerdem sehr gut gefällt, ist, dass es am Ende des Buches Fakten über das Land gibt sowie Hinweise dazu, wie und wo man im Internet noch mehr Informationen bekommen kann.

Wir hoffen, dass diese Reihe noch weitergeführt wird, und geben diesem tollen Buch 5 Sterne.

 

 

 

Advertisements
One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Was zeichnet ein gutes Kinderbuch aus? | Qindie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s