Skip to content

Rezension zu „Geheimnisse von Blut und Liebe – Dunkle Jagd“ von E. Aybar

Januar 14, 2014

Zum Buch: „Geheimnisse von Blut und Liebe – Dunkle Jagd Band 1“ von E. Aybar ist ein Fantasyroman, der am 15.12.2013 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Geheimnisse-Blut-Liebe-Dunkle-Jagd-ebook/dp/B00HA8TDUS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1387316917&sr=8-1&keywords=elke+aybar oder

http://www.neobooks.com/werk/28499-geheimnisse-von-blut-und-liebe.html

 

 

Klappentext: Wenn sich plötzlich eine Pforte für dich öffnet, die vor einem Augenblick fest verschlossen war – gehst du hindurch?

 

Handschellen, sepiafarbene Tinte und das Hohelied. Für ihre Rache nimmt Aurelie ein Leben auf der Flucht in Kauf. Doch als Demian sie auch nach fünf Jahren noch nicht aufgespürt hat, wagt sie sich aus der Deckung. Ihre Neugier treibt sie direkt an einen geheimnisvollen Ort. Dort offenbart sich ihr, was sie immer geahnt hat: Es gibt eine Welt voller Magie! Von nun an ist die Nacht jedoch gefährlich. Denn der Vampirfürst Serge regiert sein Volk mit äußerster Brutalität. Nur der junge Vampir David besitzt die Macht, sich Serge zu widersetzen. Aber ist er bereit, dafür alles zu gefährden, was ihm wichtig ist? Am Ende gerät nicht nur Aurelie zwischen die Fronten.

 

Die Story: Nach langer Zeit des Untertauchens traut sich Aurelie endlich wieder auf die Straße, doch gleich ihr erster Ausflug führt zu einer Verkettung seltsamer Erlebnisse, in deren Verlauf sie nicht nur erkennt, dass es mehr auf der Welt gibt als das, was man täglich sieht…zugleich lehnt sich David gegen seinen Fürsten Serge auf und bekommt unerwartete Unterstützung von einem Fremden. Wie sich zeigt, sind all diese Geschehnisse miteinander verbunden, und Aurelie gerät in ein dramatisches Geschehen, dass in einem richtigen Show Down endet.

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben, ab und zu gibt es Auszüge aus Aurelies Notizen in der Ich-Form. Abgesehen davon gibt es verschiedene Handlungsstränge,  die am Ende aufeinandertreffen.

 

Covergestaltung: Das Cover wirkt wie eine blutrote Wolke, davor befinden sich am linken Rand und in der rechten unteren Ecke grüne Ranken. Der Autorenname ganz oben und der Titel des Buches mittig des Covers sind in weiß gehalten.

 

Zum Autor: E. Aybar ist verheiratet und hat zwei Kinder sowie zwei Hunde. Ihre Eltern und ihre Familie unterstützen sie bei ihrer Arbeit. (Quelle: http://www.e-aybar.com/#!bio/c1ktj )

 

Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um eine tolle Geschichte um Vampire, die aber nicht mit den üblichen Klischees spielt, sondern auf eine wirklich neue Art  erdacht wurde. Durch die beiden unterschiedlichen Handlungsstränge erlebt der Leser sozusagen zwei verschiedene Geschichten, bis an einem Punkt  klar wird, wie diese Handlungsstränge miteinander zusammenhängen und sie dann schlussendlich gemeinsam weiterlaufen.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich super lesen, und es ist mir nicht schwergefallen, mich in die Story zu vertiefen.

Die Story ist undurchschaubar, und auch wenn man ab und zu glaubt, eine Ahnung zu haben, was weiter passieren wird… man tappt doch meist im Dunkeln.

Das Einzige, was mich ein wenig traurig stimmt, ist das recht offen gehaltene Ende, was, zusammen mit dem „Band 1“ im Titel, in mir jedoch die Hoffnung weckt, dass es weitergehen wird.

Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne.

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s