Skip to content

Rezension zu „GayRomeo“ von Andrew Summers

Dezember 21, 2013

Zum Buch: „GayRomeo“ von Andrew Summers ist ein kurzer Gay Romance Roman, der am18.12.2013 bei X-Scandal Books erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.x-scandalbooks.de/shop-e-books/

Klappentext: Manchmal ist es einfacher, wenn man sich einredet, man wäre der einzige auf der Welt, der kämpft, der frustriert ist und einfach nicht zurechtkommt. Aber dieses Gefühl ist eine Lüge. Wenn man durchhält und den Mut besitzt, sich dem Ganzen einen weiteren Tag zu stellen, dann wird jemand auftauchen, der einem dabei helfen wird, alles in Ordnung zu bringen.

Sam ist arbeitslos und wünscht sich nichts mehr, als einen Partner an seiner Seite zu haben. In einem sozialen Onlinenetzwerk lernt er den charmanten Zac kennen, der augenblicklich ein Date vorschlägt. Sam zweifelt an Zacs Echtheit, denn er glaubt nicht, dass sich ein hübscher und reicher Mann für ihn interessieren könnte. Dennoch stimmt er einem Treffen zu …

Die Story: Sam ist einsam und fühlt sich nutzlos und unattraktiv. Als er auf einer Dating-Seite von Zac angeschrieben wird kann er es erst nicht fassen, dass ein so toller Typ sich für ihn interessiert, und zweifelt an der Ehrlichkeit der Nachricht. Doch Zac möchte ihn unbedingt treffen und so stimmt Sam zu – wird er mit seinen Vermutungen Recht behalten?

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist anfangs  in der Ich-Form, abwechselnd aus Sams und Zacs Sicht, verfasst, danach geht sie in die dritte Form über. Unterteilt ist die Geschichte in 11 Kapitel. Zusätzlich gibt es einige Bilder.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt einen jungen Mann von der Schulter an aufwärts, das Gesicht ist dem Betrachter zugewandt. Der Hintergrund ist schlicht weiß und im unteren Bereich stehen der Autorenname sowie der Titel des Buches.

 

Zum Autor: Andrew Summers wurde am 13.07.1987 geboren und lebt in Duisburg. Er schreibt gerne Kurzgeschichten, in denen die Charaktere meist schwere Schicksalsschläge hinter sich haben. In seiner Freizeit trainiert er seinen Body oder trifft sich mit Freunden. (Quelle: http://www.x-scandalbooks.de/autoren/andrew-summers/ )

Meine Meinung: Ähnlich wie das erste Buch dieses Autors hat mich auch die Geschichte um Sam und Zac in ihren Bann gezogen. Sie beschreibt etwas, was schon fast alltäglich ist, das einsame Leben, und die Chance, aus diesem herauszukommen. Das Geschehen ist romantisch und mit viel Gefühl geschildert, und ich konnte mich sehr gut in die Story hineinversetzen. Auch Witz und Humor kommen nicht zu kurz, und mehrmals konnte ich mir beim Lesen ein Lachen nicht verkneifen… Abgesehen davon wirken Sam und Zac so natürlich und sympathisch, dass es wirklich Spaß macht, ihre Geschichte zu verfolgen.

Besonders gut finde ich, dass man am Anfang erstmal die Sicht der beiden Hauptpersonen dargestellt bekommt, bevor die Geschichte weitergeht.

Dieses Buch ist ein Muss für Liebhaber von Gay Romance und bekommt von mir 5 Sterne!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s