Skip to content

Rezension zu „Die Zaubermädchen – 1,2,3, Leonie und der Papagei“ von Irene Zimmermann

Dezember 17, 2013

Zum Buch: „Die Zaubermädchen – 1, 2, 3 – Leonie & der Papagei“ von Irene Zimmermann ist ein Kinderbuch, das am 05.02.2013 im Planet Girl Verlag erschienen ist. Es handelt sich um den fünften Band einer Reihe. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3522503511/lovebook-21

 

Klappentext: Leonie ist überglücklich: Sie darf sich in Tante Almas Abwesenheit um Schildkröte Klärchen und Papageiendame Mona Lisa kümmern. Aber dann büxt Mona Lisa aus! Per Skype möchte die Großtante jedoch regelmäßig einen Blick auf ihre geliebten Tiere werfen. Leonie hat daher keine Wahl und verwandelt kurzerhand ihre Mathelehrerin Frau Sieben in einen Papagei. Doch das intensive Blau von Leonies Zauberring wirkt plötzlich seltsam blass, und sie braucht mehrere Anläufe, um die Rückverwandlung durchzuführen. Verliert der Ring etwa seine Zauberkraft

 

Die Story: Leonie soll sich um Tante Almas Tiere kümmern, während diese auf einer wichtigen Reise ist. Zuerst geht alles gut, doch dann entkommt der Papagei Mona Lisa, und Leonie hat Mühe, ihrer Großtante bei den regelmäßigen Skype-Kontakten ihre Tiere zu zeigen… doch zum Glück hat sie ja ihren Zauberring, mit dem sie das Geheimnis vorerst wahren kann… doch warum verblasst seine Farbe???

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Geschichte ist in der dritten Form verfasst und in benannte Kapitel unterteilt. Innerhalb des Textes gibt es ab und zu Kästchen mit genaueren Informationen zur Story oder Dingen, die erwähnt werden.

 

Covergestaltung: Das Cover ist in pink gehalten, im oberen Drittel befindet sich eine Dose mit einem Schmuckanhänger und daneben stehen lila unterlegt der Autorenname und der Name der Reihe, während der Titel dieses Bandes unten neben einer Zeichnung von Leonie mit Mona Lisa zu sehen ist. Um Leonie herum fliegen viele kleine Zeichen durch die Luft.

 

Zum Autor: Irene Zimmermann lebt mit zwei Kindern und einer frechen Tigerkatze in Baden-Baden. Sie hat u. a. unter Zimmermann & Zimmermann zahlreiche Bücher veröffentlicht, die in 13 Sprachen übersetzt wurden. (Quelle: http://www.amazon.de)

 

Meine Meinung: Ich habe dieses Buch gemeinsam mit meinen Töchtern gelesen, und wir sind alle begeistert.

Leonies Abenteuer werden in einem flüssigen, bildhaften Schreibstil erzählt und der Text ist gut geeignet für Kinder zum Selbstlesen. Noch dazu das Thema Zauberei, das ja so ziemlich jedes Kind, vor allem Mädchen, begeistert, das ergibt eine gute Mischung mit den Abenteuern, die Leonie erlebt.

Alles in allem ist diese Geschichte witzig, frisch und zugleich fesselnd, und meine Töchter haben schon Interesse angemeldet an weiteren Büchern aus dieser Reihe.

Wir vergeben 5 Sterne.

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s