Skip to content

Rezension zu „Blue“ von Lutz C. Frey

Dezember 12, 2013

Zum Buch: „Blue“ von Lutz C. Frey ist ein Horrorthriller, der am 21.10.2013 bei Ideekarree Leipzig erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00G2UWXK2/lovebook-21

 

Klappentext: Der Tod geht um in Port. Und noch ein, zwei andere Dinge. Jake Sloburn Horror-Serie Eine Serie grausamer und scheinbar sinnloser Morde erschüttert Port, New Hampshire. Einst ein pittoreskes Fischerstädtchen und Touristenmetropole weht nun ein rauer Wind durch die alten Straßen des Küstenortes. Ein verliebter Junge, ein Ausgestoßener der Gesellschaft, eine angespülte Leiche am Strand, und hin und wieder ein kleines Massaker unter Freunden. Das ist der Alltag in Port, Jake Sloburns neuer Heimat. Jede Menge schräger Gestalten, obskurer Rituale und merkwürdiger Begebenheiten mit tödlichem Ausgang. Oder Schlimmerem. Das sind die Zutaten dieses angenehm zynischen Horror-Thrillers. Spannung für Horrorfreaks mit Köpfchen und einer ausgeprägten Vorliebe für teerschwarzen Humor. Wohl bekomm’s! Willkommen in Port, New Hampshire.

 

Die Story: Ricky wird verprügelt, nachdem er sich an das „falsche“ Mädchen herangemacht hat, und danach trifft er auf etwas seltsames, was sein Leben verändern wird… Zeitgleich geschehen seltsame Dinge in Port, und man fragt sich, ob alles mit rechten Dingen zugeht…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist unterteilt in 5 Abschnitte plus Epilog, die Abschnitte sind jeweils in Daten und in Kapitel mit Überschriften unterteilt. Die Erzählung ist teilweise in der dritten Form gehalten und teilweise in der ersten Form aus Sicht Sam Watts geschildert.

 

Covergestaltung: Das Cover ist in dunklen Tönen gehalten und zeigt vor einem schwarzblauen Himmel die Silhouetten einer Kirche und einiger Häuser vor einem Friedhof. Im oberen Bereich stehen Autorenname und Titel des Buches.

 

Zum Autor: Lutz C. Frey schreibt unter Pseudonym. Im wahren Leben arbeitet er in der Musikindustrie. (Quelle: http://lutzcfrey.de/)

 

Meine Meinung: Dieser Horrorthriller hat mich absolut begeistert, und ich habe ihn an einem Stück verschlungen. Während die Story noch ruhig beginnt entwickelt sich schnell eine Dynamik, die den Leser mit sich zieht, und schleichend hält der Horror Einzug in das Geschehen. Es ist wie eine Sucht, ich konnte das Buch einfach nicht weglegen.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass sich aus einer ganz alltäglichen Situation ein unbeschreiblicher Horror entwickelt. Es gibt keine seltsamen Vorzeichen, das Böse ist einfach da und nimmt Besitz von einem einfachen Jungen, der daraufhin zu einer Gefahr wird.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, und durch die Wendungen im Buch kann man auch nicht vorherahnen, was passieren wird. Ein super Buch, dass ich vor allem Fans von Stephen King empfehlen würde, da der Autor dieses Thrillers es ähnlich gut hinbekommen hat, eine unheimliche Szenerie zu gestalten.

Von mir gibt es 5 Sterne.

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s