Skip to content

Rezension zu „Brillantherz“ von Lee Ann Schoenfeldt

Oktober 13, 2013

Zum Buch: „Brillantherz“ von Lee Ann Schoenfeldt ist ein Roman, der am 23.08.2013 erschienen ist. Zu beziehen in zahlreichen Onlineshops, z. B. hier: http://www.bol.de/shop/home/suche/;jsessionid=C842FC0C06BFC6DD6586E45C797E1B14.tc5p?sq=Brillantherz&sswg=EBOOK&submit.x=21&submit.y=17&timestamp=1377602831539

 

Klappentext: Der Schock sitzt tief. Gerade noch die große Liebe vor Augen, stürzt Charlotte Jung, sinnlich-erotische Fernsehmoderatorin mit männermordenden Rundungen, seelisch in den Abgrund. Claas Möller, ihr mächtiger Liebhaber, lässt sie gnadenlos fallen.
Und dann das! Ausgerechnet Frederick von Arnstein, Frauenheld und Tierklinikbesitzer, befördert ihren Hund ins Jenseits und verfällt im gleichen Atemzug ihren Reizen. Im Liebestaumel forciert er ihren Einzug in seine Villa. Ist er der starke Mann, den sie seit dem Tod ihres Vaters sucht?
In Ängste und Vorurteile verstrickt führt Charlotte ihr neues Leben auf eigene Art: mit Oberflächlichkeit und ungezügelter Liebeslust.
Doch dann gerät ihr Leben endgültig aus den Fugen. Das Brillantherz, das Frederick ihr zum 33. Geburtstag schenkt, löst nie gekannte Gefühle aus. Gefühle, die nicht mehr zu kontrollieren sind. Charlotte gerät in einen bizarren Strudel aus Sexfantasien, neuen Lebenserfahrungen und dem Entdecken der wahren Liebe.

 

Die Story: Charlotte trifft auf Frederick, als sie mit ihrem Hund in seiner Tierklinik erscheint. Es bleibt Frederick keine Wahl, als den Hund einzuschläfern, wofür Charlotte ihn hasst. Doch nach dieser Begegnung geht Charlotte Frederick nicht mehr aus dem Kopf und er bleibt hartnäckig, bis sie sich von ihm zum Essen einladen lässt und sich eine Beziehung entwickelt. Die beiden ziehen zusammen, doch das Leben bleibt unruhig, sei es durch Fantasien, die beide quälen, sei es durch Neid Außenstehender und Veränderungen in beruflicher Hinsicht. Als dann noch ein früherer Liebhaber Charlottes auftaucht gewinnt der Alltag bedeutend an Dramatik  und beide müssen sich darüber klar werden, wer und was ihnen wichtig ist…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in 45 Kapitel plus Prolog und Epilog unterteilt und in der dritten Form geschrieben.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt vor einem hellbeigen Hintergrund die Zeichnung einer halbnackten Frau, die einen Herzförmigen Anhänger an einer Kette trägt.

 

Zum Autor: Lee Ann Schoenfeldt wurde 1970 in der Lüneburger Heide geboren. Nach Ausbildung und Studium sammelte sie Berufs- und Lebenserfahrung in diversen Bereichen und lebt heute  gemeinsam mit ihrem Mann in der Nähe von Frankfurt. (Quelle: http://www.leeschoenfeldt.de)

 

Meine Meinung: Bei diesem Roman handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Liebesroman, viel mehr hat die Autorin in ihrem Werk den klassischen Liebesroman mit  einem gehörigen Schuss Erotik verfeinert, so dass sowohl Freunde von Liebesromanen, als auch Genießer von erotischer Literatur voll auf ihre Kosten kommen.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen, und es ist mir recht leicht gelungen, mich in die Story hineinzuversetzen. Durch das Auftauchen des früheren Liebhabers wird dann noch dramatische Spannung mit in die Handlung integriert, was zu einem interessanten Finale führt.

Von mir bekommt dieses Buch 4 Sterne.

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s