Skip to content

Rezension zu „Irgendwie anders“ von Chris P. Rolls

August 31, 2013

Zum Buch: „Irgendwie Anders: Gay Erotic Romance“ von Chris P. Rolls ist ein Gay Romance Buch, das am 08.10.2012 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/1480071129/lovebook-21

 

Klappentext: Mark Benedikt ist Spezialist in Sachen One-Night-Stand. Mit seinem Kumpel Alex hat er eine Wette laufen: 30 Typen in 30 Tagen soll er flachlegen. Die Sache laesst sich gut an, bis er bei Nummer fuenfzehn auf unerwartete Schwierigkeiten stoesst. Eine erotische Romanze.

 

 

Die Story: Mark und Alex haben gewettet, ob Mark es schafft, in 30 Tagen 30 Typen ins Bett zu bekommen. Für Mark kein Problem, lässt er sich doch mit keinem Typen mehr als einmal ein, und sein Aussehen hilft ihm dabei, die Typen reihenweise rumzukriegen. Doch dann begegnet er einem, der anders ist als alle anderen, und er beginnt, an sich und seinem Lebensstil zu zweifeln…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der Ich-Form aus Marks Sicht geschrieben und in 15 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover ist weiß mit einem hellroten Rand rundrum. Vor diesem weißen Hintergrund sieht man eine Erdbeere, die in Wasser geworfen wurde. Oberhalb der Wasseroberfläche sieht man den Titel des Buches und den Autorennamen.

 

Zum Autor: Chris P. Rolls wurde geboren 1971 in GB. Aufgewachsen in Deutschland, Pädagogikstudium,  Selbstständige Pferdetrainerin/ Reitlehrerin. Schreiben ist Hobby und Leidenschaft, vornehmlich homoerotische Fantasy. Bisherige Veröffentlichungen: Bruderschaft der Küste (Gay Historical), Die Anderen I-IV (Gay Mystic Fantasy), Robertos Angebot (Anthologie „Sommerliebe), Feuersteine (Anthologie „Winterliebe), Kavaliersdelikt (Gay Romance,) Pegasuscitar I-II (Gay Fantasy), Die Sache mit Jo und Mo (Gay Romance), Irgendwie Anders (Gay Romance), Mecklenburger Winter (Gay Romance) (Quelle: www.lovelybooks.de)

 

Meine Meinung: Ich bin hin und weg von dieser Geschichte um Mark und Tim, die mich gleich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen hat. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich super lesen, dadurch fällt es einem besonders leicht, sich in der Geschichte zu verlieren. Ich konnte mich sehr gut in die Story hineinversetzen und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Story an sich ist herrlich humorvoll, mit jeder Menge Gefühl und Romantik, ohne dabei kitschig zu wirken. Auch Dramatik ist in der Geschichte vorhanden und macht das Leseerlebnis gleich noch interessanter. Von mir bekommt „Irgendwie anders“ 5 Sterne.

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s