Skip to content

Rezension zu „Mein wirst du sein“ von Katrin Rodeit

August 15, 2013

Zum Buch: „Mein wirst du sein“ von Katrin Rodeit ist ein Krimi, der am 01.07.2013 Im Gmeiner Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3839214572/lovebook-21

 

Klappentext: Eine Frau ist verschwunden, und die Privatdetektivin Jule Flemming soll sie für einen tatverdächtigen Freund aufspüren. Der Fall sieht nach Routine aus, doch dann wird die Frau tot aufgefunden, und weitere Ermittlungen ergeben, dass sie einem Serienkiller zum Opfer gefallen ist. Ehe Jule sich versieht, ist sie selbst ins Visier des Mörders geraten. Und als sie ihn schließlich entdeckt, scheint es bereits zu spät zu sein

 

Die Story: Privatdetektivin Jule Flemming wird von einem Freund beauftragt, eine verschwundene Frau zu suchen, die zuletzt in seinem Lokal gesehen wurde, wodurch er in den Augen der Polizei verdächtig ist. Aus dem zunächst einfach wirkenden Fall wird ein gefährlicher Job, als die Frau tot aufgefunden wird und Jule sich auf eigene Faust in die Ermittlungen stürzt – nicht zuletzt, um es dem zuständigen Kommissar zu zeigen, den sie von früher kennt. Es zeigt sich, dass das Opfer einem Serienkiller in die Hände gefallen ist, und als Jule weiter ermittelt gerät sie selbst mehrfach in große Gefahr…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Das Buch ist unterteilt in Kapitel, die mit Tagen überschrieben und in der Ich-Form aus Sicht Jule Flemmings verfasst sind. Ab und zu gibt es Einschübe in der dritten Form, die die Sichtweise des Täters darstellen.

 

Covergestaltung: Das Cover hat einen schwarzen Hintergrund, vor dem bunte Blätter in verschiedenen Formen und Farben zu sehen sind. Mittig stehen Autorenname und Titel des Buches.

 

Zum Autor: Katrin Rodeit ist geboren und aufgewachsen in Ulm. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Diplom-Betriebswirtin arbeitete sie als Vertriebsassistentin in Leasinggesellschaften. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Töchtern nahe Ulm und widmet sich in ihrer freien Zeit dem Schreiben.

 

Meine Meinung: Dieser Krimi hat mich absolut begeistert. Schon der Prolog hat mich gefesselt, durch die Spannung, die auf diesen ersten Seiten erzeugt wird ist man sofort neugierig auf den Rest des Buches. Was bei mir dazu geführt hat, dass ich das Buch an einem Tag gelesen habe, da ich einfach nicht aufhören konnte.  Die anfangs erzeugte Spannung hat mich gleich so gefangen genommen, dass ich immer weiter lesen wollte, und durch viele geschickte Wendungen in der Story hat die Spannung bis zuletzt immer noch weiter zugenommen. Auch haben diese Wendungen dazu geführt, dass ich beim Lesen immer wieder überlegt habe, wer wohl der Täter sein könnte, doch bis zum entscheidenden Moment hätte ich mich nicht festlegen können. So kommt während der Lektüre absolut keine Langeweile auf.

Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin lässt sich der Text flüssig lesen, und ich finde, es ist ihr gut gelungen, den Leser in die Geschichte hineinzuführen, ich konnte mich sehr gut in die Hauptperson hineinversetzen.

Daher erhält dieser Krimi von mir 5 Sterne.

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s