Skip to content

Rezension zu „Mord im Lichthof“ von Andreas Kimmelmann

August 8, 2013

Zum Buch: „Mord im Lichthof“ von Andreas Kimmelmann ist ein Krimi, der am 20.07.2011 im Titus Verlag erschienen ist.

Zu beziehen z.B. hier:

Ebook: http://amzn.to/11xM2ZY

Printausgabe:  http://amzn.to/1ddJn7G

 

Klappentext: Ein geheimnisvoller Mordfall in der Münchner Universität beschäftigt den Junganwalt Alwin Eichhorn. Was hat sein Mandant tatsächlich mit dem Verbrechen zu tun? Ein eigenartiges Gefühl befällt den Rechtsanwalt Eichhorn, als er spürt, dass unsichtbare Schleier über der vermeintlichen Wahrheit liegen.§Der Autor und Jurist Andreas Kimmelmann erzählt diesen spannenden Kriminalroman, während er tiefe Einblicke in den juristischen Berufsstand zulässt. §Mit einer Prise Humor wird diese Geschichte vor allem aber authentisch dargestellt.

 

Die Story: Alwin Eichhorns erster Tag als Anwalt bringt einen Mordfall, in dem er als Pflichtverteidiger arbeiten soll, und von Anfang an kommt ihm etwas komisch vor. Sein Mandant scheint etwas zu verschweigen und das Umfeld ebenfalls. Als dann noch der Cousin des Verdächtigen ins Spiel kommt und weitere Morde geschehen gerät Alwin immer tiefer in den Fall hinein und bezahlt seine Arbeit fast mit dem Leben…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Das Buch ist in der dritten Form geschrieben und in drei Teile mit insgesamt 53 Kapiteln unterteilt.

 

Zum Autor: Andreas Kimmelmann wurde 1979 in München geboren und besuchte das Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium in Icking (Bayern). Nach dem Abitur studierte er Jura in München, wo er später u.a. als Strafverteidiger arbeitete. Seit 2007 hat er mehrere Kurzgeschichten veröffentlicht, v.a. im Krimi- und Horrorgenre in Magazinen, Anthologien und Internetmagazinen. Im Juli 2011 schließlich erschien sein Kriminalroman „Mord im Lichthof“ über den ersten Fall des Münchner Junganwalts Alwin Eichhorn im Titus Verlag.

 

 

Meine Meinung: Dieser Krimi hat mich extrem begeistert. Schon auf den ersten Seiten hat mich der Autor durch seinen flüssigen, gut zu lesenden Schreibstil gefesselt und ich wurde regelrecht in die Geschichte hineingezogen.

Der Hauptprotagonist Alwin kommt sehr sympathisch rüber und ich konnte mich sehr gut in ihn hineinfühlen. Seine Erlebnisse sind interessant und spannend, zusätzlich erhält der Leser einen Einblick in die wirklichen Abläufe in einer Anwaltskanzlei.

Die Story hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen, und durch einige unvorhergesehene Wendungen wird die Spannung, die von Beginn an herrscht, immer weiter gesteigert. Diese Wendungen sind so gut gemacht, dass es mir bis zuletzt nicht möglich war, den Ausgang der Story vorherzusehen.

Ich gebe diesem Krimi 5 Sterne.

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s