Skip to content

Rezension zu „Pegasuscitar – Auf magischen Schwingen“ von Chris P. Rolls

Juli 8, 2013

Zum Buch: „Pegasuscitar – Auf magischen Schwingen“ von Chris P. Rolls ist ein Gay-Fantasy-Roman, der am 25.05.2012 erschienen ist. Es ist der erste von zwei Teilen, zu beziehen z.B. hier: http://www.beam-ebooks.de/ebook/32222

Klappentext: Magische Flügel, kaum sichtbar, mehr ein Glitzern in der Luft. Durch Zufall entdeckt der junge Feyk, ein Leibeigener, der die Schulden seines Vater abarbeiten muss, seine Fähigkeit, die Magie der Pegasus zu erwecken. Vor Jahrhunderten hat ein gewaltiger Krieg das große Reich und die Völker entzweit. Seither herrscht Feindschaft zwischen dem Südosten und Nordwesten. Ein Zwist, der auf dem Rücken dieser magischen Geschöpfe ausgetragen wird. Unversehens findet sich Feyk hineingezogen, denn jeder der Herrscher will ihn für sich gewinnen. Vigar, der große Custor aus dem Südosten verspricht ihm die Freiheit, doch sie haben die Rechnung ohne den eiskalten Nordmann Thyon gemacht, der Feyk um jeden Preis zum Herrscher des Nordwestreiches bringen will. Zwischen Vigar und Thyon besteht weitaus mehr als nur Feindschaft wie Feyk bald erkennen muss. Seine eigenen Gefühle hingegen werden nicht nur von Vigar, sondern auch durch den seltsamen Stalljungen Aldjar durcheinander gebracht und bald schon weiß Feyk nicht, wem er vertrauen, wen er fürchten muss und wer sich hinter einer Maske versteckt.

Die Story: Als der Leibeigene Feyk sich um das Pferd eines Gastes seines Herrn kümmert entdeckt er schimmernde Flügel an dem Tier, die ihm zeigen, dass es sich um einen Pegasus handelt. Vigar, der Reiter des Tieres, entdeckt seine Fähigkeit und verspricht ihm, ihn zu befreien, doch bevor das geschieht kommen seine Verfolger, deren Anführer Thyon  durch eine Droge alles aus Feyk herausholt, was dieser weiß. Thyon nimmt ihn gefangen, um ihn zu seinem Herrscher zu bringen, doch Vigar befreit ihn und bringt ihn zu seinem Herrscher, in dessen Festung Feyk ein neues Leben beginnt und neben Vigar auch den Stalljungen Aldjar kennenlernt und sich zu ihm hingezogen fühlt. Doch Feyk ist noch nicht in Sicherheit, denn auch der Herrscher des anderen Reiches will Feyk mit seinen Fähigkeiten für sich gewinnen und so kann Feyk trotz seiner beginnenden Beziehung zu Aldjar nicht in Ruhe leben…

Aufbau: Das Buch ist in der dritten Form geschrieben und in 21 Kapitel unterteilt.

Covergestaltung: Das Cover zeigt einen Teil des nackten Oberkörpers eines jungen Mannes, im Hintergrund galoppiert ein geflügeltes Pferd über eine Wiese. Der Himmel geht von grau in orangerot über, vor dem grauen Bereich stehen Genre und Autorenname, der Titel des Buches steht im unteren Drittel des Covers.

 

Zum Autor: Chris P. Rolls wurde geboren 1971 in GB. Aufgewachsen in Deutschland, Pädagogikstudium,  Selbstständige Pferdetrainerin/ Reitlehrerin. Schreiben ist Hobby und Leidenschaft, vornehmlich homoerotische Fantasy. Bisherige Veröffentlichungen: Bruderschaft der Küste (Gay Historical), Die Anderen I-IV (Gay Mystic Fantasy), Robertos Angebot (Anthologie „Sommerliebe), Feuersteine (Anthologie „Winterliebe), Kavaliersdelikt (Gay Romance,) Pegasuscitar I-II (Gay Fantasy), Die Sache mit Jo und Mo (Gay Romance), Irgendwie Anders (Gay Romance), Mecklenburger Winter (Gay Romance)

Meine Meinung: Dieses Buch hat mich sehr in seinen Bann gezogen. Der flüssige Schreibstil hat mich gleich tief in die Geschichte eintauchen lassen, und die Story an sich hat mich von Anfang an gefangen. Feyks Leben wird einem so nahe gebracht, dass man direkt mit ihm fühlt. Die Beschreibung der Pegasus  ist ebenso wie die Beziehung zu Vigar oder Aldjar sehr einfühlsam, dies hat mir sehr gut gefallen, und auch die Umgebung und das Leben Feyks werden einem so gut erläutert, dass man alles direkt vor sich sehen kann.

Die Story ist spannend geschrieben, und es ist mir nicht leichtgefallen, das Buch zwischendurch beiseite zu legen. Auch gibt es innerhalb der Geschichte einige Wendungen, die dafür gesorgt haben, dass es nicht möglich war, den Ausgang des Buches vorherzusehen, dadurch bleibt die Spannung aufrechterhalten.

Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s