Skip to content

Rezension zu „Mordsmöwen“ von Sina Beerwald

Juli 1, 2013

Zum Buch: „Mordsmöwen“ von Sina Beerwald ist ein Sylt Krimi, der am 25.06.2013 im Emons Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3954511355/lovebook-21

 

Klappentext: Möwerich Ahoi, sein halbes Leben lang Späher einer Bande um die »Scheff«-Möwe Baron Silver de Luft, schlägt Alarm: Crêpes-Budenbesitzer Knut ist verschwunden. Entführt, ermordet, ertrunken? Wovon sollen die Möwen sich jetzt ernähren, wenn sie nicht mehr täglich von den Sylter Touristen ihre Crêpes-Ration erbeuten können? Auf der Suche nach Knut gerät die Möwenbande in aberwitzige Verwicklungen und turbulente Situationen – und kommt einem makabren Mord auf die Spur, der die Insel Sylt erschüttert.

 

Die Story: Ahoi und seine Möwenfreunde wundern sich, als der Betreiber des Crepes-Standes, an dem sie sich normalerweise verpflegen, nicht erscheint, und beginnen ihn zu suchen. Aufgrund einiger Umstände wird zuerst von einem Verschwinden und möglichen Selbstmord ausgegangen, doch den Möwen kommt dies komisch vor und sie beginnen, auf eigene Flügel zu ermitteln. Durch ihre unkonventionellen Ermittlungstaktiken finden die Möwen am Ende heraus, was mit Knut geschehen ist, und finden einen Weg, sich der menschlichen Kriminalpolizei mitzuteilen…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Das Buch ist in der Ich-Form aus Sicht Ahoi’s geschrieben und in 10 Kapitel unterteilt.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt eine Piratenflagge vor grauem bewölkten Himmel, darunter sitzt eine Möwe. Im oberen Bereich stehen Autorenname in schwarz und der Titel des Buches leicht hervorgehoben in orange, hinterlegt von einem weißen Banner.

 

Zum Autor: Sina Beerwald, 1977 in Stuttgart geboren, studierte Wissenschaftliches Bibliothekswesen. Nach ihren erfolgreichen Romanen „Die Goldschmiedin“, „Die Herrin der Zeit“ und „Das blutrote Parfüm“ liegt mit ‚Das Mädchen und der Leibarzt‘ nun ihr vierter historischer Roman vor.

 

Meine Meinung: Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Gleich auf den ersten Seiten war ich gefesselt und konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen. Der Text ist flüssig geschrieben und lässt sich gut lesen, außerdem ist die Story humorvoll und hat mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Die einzelnen Charaktere werden dem Leser seht gut nahe gebracht und auch wenn es Möwen sind, kommen sie sehr sympathisch rüber und man fühlt sich einfach wohl in ihrer Gesellschaft während des Lesens.

Außerdem hat es mir sehr gut gefallen, dass die Auflösung des Falles nicht vorhersehbar war, und es hat mich doch überrascht, wer nun letztendlich verantwortlich war…

Ein toller Krimi, den ich sehr empfehlen kann. Ich vergebe 5 Sterne.

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s