Skip to content

Rezension zu „Die Bestien von Belfast“ von Sam Millar

Mai 23, 2013

Zum Buch: „Die Bestien von Belfast – ein Fall für Kane“ von Sam Millar ist ein Krimi,der am 01.04.2013 im Atrium Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/385535510X/lovebook-21

 

Klappentext: Sam Millar kennt Gewalt. Die, die er erfahren hat. Und die, die er verübt hat. Eine außergewöhnliche Krimiserie von einem Autor mit einer Vergangenheit .

„Sie öffnete die Augen. Was sie sah, erfüllte sie mit Entsetzen. Ein Stück Knochen ragte wie ein bleiches Teleskop aus ihrem linken Bein. Stimmen schossen ihr wie Querschläger durch den Kopf. Sieh nach, ob sie tot ist. Machst du Witze? Klar ist die tot. Manisches Gelächter. Bestien. Schneid ihr die Kehle durch. Sicher ist sicher. Sie begann zu beten: Macht schnell.“

Zwanzig Jahre danach: Karl Kane ist Privatermittler in Belfast. Als eine männliche Leiche im Stadtpark gefunden wird, erhält er den Auftrag, herauszufinden, warum der Mann sterben musste. Die Motive seines Auftraggebers sind undurchsichtig. Doch Kane braucht das Geld. Als noch mehr Menschen auf verstörende Weise ermordet werden, merkt er, dass er niemandem mehr trauen kann. Dann holt ihn die eigene Vergangenheit ein, und es wird kalt in Belfast,  sehr kalt.

 

Die Story: Privatermittler Karl Kane bekommt den Auftrag, Einzelheiten über eine gefundene Leiche in Erfahrung zu bringen, wie sich rausstellt ist dies erst der Anfang, denn der Auftraggeber möchte danach auch Details zu einem weiteren Mord wissen. Kane bekommt mit, dass die Morde zusammenhängen, und es geschehen weitere Morde, denen auch sein anfänglicher Auftraggeber zum Opfer fällt. Im Rahmen seiner Ermittlungen legt Kane sich auch mit der Polizei an und deckt am Ende unglaubliches auf, das auch ihn in Gefahr bringt…

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben und in 35 Kapitel plus Prolog und Epilog unterteilt. Der Schreibstil ist flüssig.

 

Covergestaltung: Das Cover ist in rot gehalten. Im Hintergrund sehen wir eine im Comicstil gezeichnete Figur eines Mannes in schwarz, im Vordergrund befindet sich der gezeichnete Kopf eines bellenden Hundes. Im oberen Bereich steht der Autorenname in weiß und darunter der Titel in schwarz. Als Besonderheit wurden die Seiten schwarz umrandet, dies gibt dem Buch ein ungewöhnliches Aussehen.

 

Zum Autor: Sam Millar wurde in Belfast geboren. In den 70er Jahren verbrachte er acht Jahre hinter Gittern, nachdem er auf dem Höhepunkt der Unruhen in Nordirland ohne Gerichtsbeschluss inhaftiert worden war. Wieder auf freiem Fuß, ging er in die USA, wo er 1993 einen der schwersten Raubüberfälle in der US-amerikanischen Geschichte initiierte und über sieben Millionen Dollar erbeutete. Millar wurde gefasst, später begnadigt und kehrte nach Belfast zurück, wo er seitdem Kriminalromane schreibt. Er stand auf der Shortlist zum Grand prix de littérature policière, wurde mit dem Brian Moore Award und dem Aisling Award for Art and Culture ausgezeichnet.

 

Meine Meinung: „Die Bestien von Belfast“ ist ein interessanter Krimi, der den Leser gleich zu Beginn in seinen Bann zieht und ihn bis zum Schluß nicht mehr daraus entlässt. Aus einem schnell mal reinschauen wurde bei mir dann gleich erstmal ein Drittel des Buches.

Gut gefallen hat mir an diesem Buch, dass die Spannung gleich von der ersten Seite an vorhanden war und im Laufe des Buches immer mehr gesteigert wurde. Ausserdem gibt es verschiedene Handlungsstränge, die sich erst spät miteinander verbinden und durch undurchschaubare Wendungen erfährt man erst kurz vor Schluß, wer hinter all den Taten steckt. Allerdings bringen diese vielen Handlungsstränge einen auch manchmal durcheinander und man muss erst überlegen, wer jetzt wieder wer ist, daher bekommt dieses Buch von mir 4 Sterne.

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s