Skip to content

Rezension zu „Breakaway“ von Alec Cedric Xander

Mai 8, 2013

Zum Buch: „Breakaway“ von Alec Cedric Xander ist ein Roman, der als eBook am 22.02.2013 bei Amazon und als Printausgabe am 02.04.2013 im X-Scandal Books Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. im Shop des Verlags: http://www.x-scandalbooks.de/shop-bücher/ (Print, auch mit Extras) oder hier: http://www.x-scandalbooks.de/shop-e-books/ (ebook)

Klappentext: Kein Mensch kann über einen längeren Zeitraum ein Gesicht für sich selbst tragen und eins für die anderen, ohne im Endeffekt verwirrt zu sein, welches das echte sein mag. 
Kyle ist unsicher und wird von den meisten geächtet. Aufgrund von Mobbing-Attacken muss er das 9. Schuljahr wiederholen. In seiner neuen Klasse findet er schnell Anschluss und verliebt sich in den beliebten Mitschüler Adam Dragora. Das bizarre Verhalten von Adam verwirrt Kyle jedoch, und er weiß nicht, ob der Südländer echtes Interesse an ihm hat. Lucia, Adams Mutter, wünscht sich für ihren Sohn ein anständiges Mädchen. Als sie allerdings befürchtet, dass Adam unnormal sein könnte, bricht für die aufbrausende Spanierin eine Welt zusammen. Homosexualität ist für sie eine Sünde, die man nicht vergeben kann. Bald muss Adam eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben und in 27 Kapitel unterteilt, zwischendurch gibt es auch noch Auszüge aus Adams und Kyles Tagebuch.

Covergestaltung: Das Cover zeigt einen nachdenklichen jungen Mann im Profil vor einem hellen Hintergrund, vor ihm ist leicht verschwommen eine Blume zu sehen.

 

Zum Autor: Alec Xander (amerikanische Aussprache) wurde am 21. Oktober 1985 in Werne geboren und wuchs im Landkreis Unna auf.

Im Januar 2012 veröffentlichte er seinen Debütroman „Secret Love“, der häusliche Gewalt, Mobbing und Homosexualität thematisiert. Bereits im Oktober 2012 folgte sein zweites Buch „People Always Leave“, das von Suizid, Psychiatrie, Herzneurose, der heilenden Kraft zwischenmenschlicher Beziehungen und dem daraus entstehenden Lebensmut handelt.

Ende Februar 2013 erschien der Roman „Breakaway – Gefühle Kann Man Nicht Leugnen“ als Kindle-Edition. Am 02.04.2013 folgte die Printausgabe.

Meine Meinung: Ich habe selten ein so ergreifendes Buch gelesen, und ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob ich meine Eindrücke überhaupt richtig aufschreiben kann. „Breakaway“ ist keins von den Büchern, die man nach dem Lesen einfach an die Seite legt und nicht mehr drüber nachdenkt.

Der Autor beschäftigt sich in diesem Werk mit mehreren Themen, die in unserer Gesellschaft leider noch häufig unter den Tisch gekehrt werden. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf Kyle und Adam, die beide merken, dass sie homosexuell sind, und die mit der Reaktion der Umgebung auf das Thema konfrontiert werden und versuchen, damit zu leben. Aber auch das Thema Mobbing in der Schule und das Leben zu Hause in einer Umgebung, in der Alkohol und Streit an der Tagesordnung stehen, wird in diesem Buch erwähnt. Dadurch ist die Story sehr lebensnah und berührt den Leser stark. Außerdem regt dieses Buch zum Nachdenken an, was ich sehr gut finde. Denn aufgrund seiner Sexualität oder Herkunft sollte niemand benachteiligt werden.

Die Lektüre dieses Buches kann ich wirklich nur empfehlen!

 

Ich vergebe 5 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s