Skip to content

Rezension zu „Die Angst im Spiegel“ von Simone Ehrhardt

Mai 1, 2013

Zum Buch: „Die Angst im Spiegel“ von Simone Ehrhardt ist ein Mystery Thriller, der am 01.03.2013 im bookshouse Verlag erschienen ist. Zu beziehen direkt bei bookshouse (http://www.bookshouse.de/) oder z.B. hier: http://www.amazon.de/Die-Angst-Spiegel-Simone-Ehrhardt/dp/9963722202/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1366916021&sr=8-1&keywords=die+angst+im+spiegel

Klappentext: Ein Blick in den Spiegel jagt Corinna Schauder über den Rücken. Wer ist der gebeutelte, alte Mann, der sie anstarrt? Seit Jahren zerstören Panikattacken Corinnas Leben. Erschreckende Visionen und Albträume lassen ihr Dasein nach dieser Begegnung mehr und mehr zur Hölle geraten. Sie befürchtet, endgültig den Verstand zu verlieren, und ihr Mann hält sie für verrückt, als sie behauptet, der Greis existiere wahrhaftig. Doch sie ist ihm bereits begegnet: in ihren Furcht einflößenden Träumen! Corinna sieht nur noch eine Chance. Sie muss den Spuren folgen, die ihre Visionen ihr weisen. Ein Wagnis, das ihr alles abverlangt und sie einem grausamen Geheimnis näher bringt.

Die Story: Corinna leidet unter Panikattacken, die sich verschlimmern, als sie von einem alten Mann namens Achim zu träumen beginnt. Außerdem bekommt sie manchmal Visionen von ihm, und in Verbindung mit den Panikattacken geht es ihr immer schlechter. Ihr Mann scheint nicht nachvollziehen zu können, wie es ihr geht, auch glaubt er nicht an ihre Träume und Visionen, was Eheprobleme mit sich zieht. In ihrer Verzweiflung beschließt Corinna, sich auf die Suche nach Achim zu machen, nachdem ihr einfällt, dass sie einige Zeit zuvor in einem Supermarkt mit ihm zusammengestoßen war. Obwohl ihr Mann nicht daran glaubt, lässt er sich dazu überreden, mit Corinna in Achims Heimatstadt zu fahren, und dort finden sie Anhaltspunkte, die zusammen mit Corinnas Visionen und Träumen letztendlich zu Erfolg führen, sowohl in Bezug aus Achim, als auch auf ihr eigenes Leben…

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben, meist aus Sicht Corinnas, manchmal aber auch aus Sicht des alten Mannes Achim.

Covergestaltung: Das Cover zeigt eine Frau mit schreckgeweiteten Augen, der der Mund zugehalten wird, im unteren Bereich stehen Autorin und Titel in weiß und gelb. An der rechten Seite befindet sich ein roter Streifen, in dem der Verlagsname und der Hinweis „Mystery Thriller“ zu finden sind.

 

Zum Autor: Simone Ehrhardt lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Mannheim. Nach einer kaufmännischen Ausbildung, Berufstätigkeit & Studium der Fächer Germanistik, Anglistik und Medien- & Kommunikationswissenschaft veröffentlichte sie 2006 ihren ersten Kriminalroman. Weitere Publikationen folgten, auch in anderen Genres, und seit einigen Jahren ist sie hauptberuflich Autorin. Simone Ehrhardt ist Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“.

Meine Meinung: Dieser Thriller gehört zu den Büchern, die einen sofort in die Story eintauchen und sich darin verlieren lassen. Die Spannung wird gleich zu Beginn aufgebaut und steigert sich im Verlauf des Buches immer weiter, nicht zuletzt durch die Mysteryelemente, die durch die unerklärlichen Visionen und Träume in die Story eingebracht wurden.

Als Leserin konnte ich gut mit Corinna mit fühlen und leiden, konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und dadurch die Story eng miterleben. Wenn man erstmal zu lesen begonnen hat fällt es nicht leicht, eine Pause einzulegen, da die Spannung einen regelrecht mitreisst und man gerne wissen möchte, was weiter geschieht.

Was ich besonders gut finde, ist, dass man durch die Wendungen und Geschehnisse in der Geschichte zwar immer wieder mitüberlegt, aber das Ende nicht vorhersehbar ist, so dass man bis zur letzten Seite gespannt lesen kann.

Mir hat das Buch aufgrund der erwähnten Punkte viel Vergnügen bereitet, und ich empfehle es für jeden, der gerne Thriller oder Unerklärliches liest. Ich vergebe 5 Sterne.

Advertisements
One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Maiglückchen | Crimelady's Notes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s