Skip to content

Rezension zu „Schatten des Baumes“ von Piers Anthony

April 28, 2013

Zum Buch: „Schatten des Baumes“ von Piers Anthony ist ein Fantasy-Horrorroman, der am 28.2.2013 im Verlag Edition Phantasia erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Schatten-Baumes-Piers-Anthony/dp/3937897488/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1365882283&sr=1-1&keywords=schatten+des+baumes

 

Klappentext: Als Joshua Pinson von seinem etwas wunderlichen Onkel Elijah dessen Anwesen tief im Herzen der Wälder von Florida erbt, glaubt er, dass sich sein Glück endlich gewendet hat. Nachdem seine Frau brutal ermordet wurde, lebt er mit den beiden gemeinsamen Kindern als alleinerziehender Vater in New York, doch die Stadt birgt zu viele Erinnerungen, und so beschließt Joshua, noch einmal ganz von vorn anzufangen und ins sonnige Kalifornien zu ziehen – in eine Umgebung, die für die Kinder wesentlich besser ist. Doch kaum haben die drei das abgelegene, einsame Haus bezogen, nehmen seltsame Ereignisse ihren Lauf. In einer zunehmend düsteren Atmosphäre muss Joshua erkennen, dass das Anwesen , das er geerbt hat, längst nicht die ersehnte Idylle ist … es spukt in dem Haus, und die Ereignisse spitzen sich zu.

 

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben. Die Perspektiven wechseln, meist ist Josh der Hauptcharakter, manchmal aber auch die Tiere oder kurzfristig andere Personen.

 

Covergestaltung: Das Cover zeigt die Ansicht eines alten Hauses, das von einem großen Baum überragt wird, der Himmel ist grau und das gesamte Bild scheint von Rissen überzogen. Unten auf dem Cover sieht man den Namen des Verlages mit dem Zusatz HORROR, im Bereich des Himmels stehen Autorenname in orange und Titel in schwarz.

 

Zum Autor: Piers Anthony wurde 1934 geboren und zählt seit fast vierzig Jahren zu den Bestsellerlieferanten der amerikanischen Science Fiction und Fantasy. Dass Piers Anthony auch unheimliche Romane geschrieben hat, ist weniger bekannt.

 

Meine Meinung: Dieses Buch ist aufgebaut wie ein typischer amerikanischer Horrorfilm, von der ersten Seite an umfängt einen die unheimliche Atmosphäre, obwohl am Anfang eigentlich nur grundsätzliches erläutert wird. Durch Einflechtung von ein, zwei Kleinigkeiten spürt der Leser sofort die Atmosphäre und wird in die Story hineingezogen. Die Spannung steigert sich immer mehr, bis zu einem unerwarteten Ende des Buches…

Ich bin ein begeisterter Horror-Leser, und ich finde dieses Buch gelungen, man spürt die Spannung am eigenen Leib und mag das Buch eigentlich nicht mehr weglegen.

 

Ich vergebe 4 Sterne.

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s