Skip to content

Rezension zu „Liebe, Sex und andere Katastrophen“ von Anna Loyelle

April 14, 2013

Zum Buch: „Liebe, Sex und andere Katastrophen“ von Anna Loyelle ist ein Jugendbuch, das am 07.03.2013 im bookshouse Verlag erschienen ist. Zu beziehen bei http://www.bookshouse.de oder hier: http://www.amazon.de/Liebe-Sex-andere-Katastrophen-ebook/dp/B00BQM6JA6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365881396&sr=8-1&keywords=anna+loyelle

Klappentext:

Liebe aus Versehen: Die 16-jährige Lauren und der 17-jährige Ben sind seit vier Monaten ein Paar. Sie beschließen, auf der Party eines Freundes zum ersten Mal miteinander zu schlafen. Ben verspricht Lauren eine unvergessliche Nacht, doch dann überstürzen sich die Ereignisse und der Abend endet in einer Katastrophe.

Ein Kick zu viel: Olive und Anthony halten ihre Beziehung vor ihren Eltern geheim und treffen sich an verschiedenen Orten, um ihre erotischen Abenteuer auszuleben. Sie scheuen auch nicht davor zurück, auf verbotenes Gelände einzudringen. Bisher ohne Probleme, aber dann werden sie Zeugen eines kaltblütigen Mordes und geraten schon bald selbst in die Fänge der Verbrecher …

Halfpipe der Gefühle: Erin ist neu in dem kleinen Ort Cojote Place, wo jeder jeden kennt. Im Skatepark trifft sie auf den Einzelgänger Liam. Trotz der Warnungen ihrer neuen Freundinnen lässt Erin zu, dass sie sich schnell näher kommen. Gemeine Gerüchte um Liam, denen Erin glauben schenkt, schieben jedoch einen Keil zwischen sie. Erin beendet die Beziehung, und als sie erkennt, dass sie einen Fehler begangen hat, ist es fast zu spät. Um Liams Vertrauen zurückzugewinnen, sieht Erin nur einen Weg: Sie offenbart ihm ihr dunkelstes Geheimnis.

Die Story:

„Liebe aus Versehen“: Lauren und Ben wollen auf einer Party das erste Mal miteinander schlafen. Doch dann geschieht etwas unerwartetes, und der Abend endet mit Streit, der in eine Trennung mündet. Ben spricht nicht mehr mit Lauren und hat einige Tage später bereits eine neue Freundin, während Lauren immer wieder versucht, ihn zurückzugewinnen und sehr leidet. Sie bittet in ihrer Verzweiflung Noel, den sie für den Schuldigen am Beziehungsaus hält, die Sache zu klären, doch das geht nach hinten los und Lauren ist sauer… Noel will seinen Fehler wieder gutmachen und gibt nicht auf, bis Lauren sich von ihm zu einer Überraschung mitnehmen lässt, die ihre Zukunft verändert…

„Ein Kick zu viel“: Olive und ihr Freund Anthony treffen sich heimlich, da ihrer beiden Eltern gegen ihre Beziehung wären, und vergnügen sich oft an ungewöhnlichen Orten. Als sie sich eines Abends in einem verfallenen Gebäude befinden werden sie Zeuge einer Lösegeldübergabe, die in einem zweifachen Mord endet und ein schwer verletztes Mädchen hinterlässt. Olive und Anthony alarmieren die Polizei. Zur Strafe erhält Olive Hausarrest, außerdem stellt sich raus, dass die Ereignisse mit einem Fall zusammenhängen, den ihr Vater zur Zeit bearbeitet, und er befürchtet, dass die beiden durch ihre Anwesenheit am Tatort ins Visier der Täter geraten sein könnten. Als Olive sich einige Wochen später aus dem Haus schleicht, um sich mit Anthony zu treffen, werden sie entführt. Dramatische Ereignisse folgen, die von einem Happy End abgelöst werden…

„Halfpipe der Gefühle“: Erin ist neu in Cojote Place und trifft im Skatepark Liam, der ihr gleich gefällt. Die Mädchen aus der Schule warnen sie vor ihm. Trotzdem trifft sich Erin mit Liam und verliebt sich in ihn. Die beiden werden ein Paar, bis Erin ein angebliches Geheimnis aus Liams Vergangenheit erfährt und sich von ihm abwendet. Liam ist enttäuscht von ihr, stimmt aber nach einer Weile einem Gespräch zu, in dem Erin ihm erklärt, warum sie sich von ihm abgewendet hat und ihm ein Geheimnis aus ihrem Leben offenbart, um ihre Beziehung zu retten…

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Dieses Buch enthält drei kurze Romane, die in der dritten Person verfasst wurden. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut zu lesen.

Covergestaltung: Das Cover zeigt über Kopf ein Liebespaar, das sick küsst. Die Farbgebung ändert sich von orange im oberen Bereich zu blau im unteren Bereich des Covers, ebenso sind der Titel in blau und rot im oberen und der Autorenname in pink im unteren Bereich angesiedelt. Am rechten Rand befindet sich ein dunkelrosa Streifen, der das Label des Verlages sowie den Hinweis „Liebe & Spannung“ enthält.

Zum Autor: Anna Loyelle, alias Andrea Kammerlander, wurde 1972 in Schwaz in Tirol im Zeichen des Zwillings geboren. In der Marktgemeinde Jenbach aufgewachsen, entdeckte sie bereits in der Grundschule den Hang zum Schreiben. Ihre Gedanken brachte sie damals mit der Füllfeder in einem Schulheft zu Papier und erfreute ihre Mitschüler und Lehrer vorwiegend mit Abenteuer – und Tiergeschichten. Nach der Geburt ihrer Söhne legte Anna Loyelle eine Schreibpause ein, die sie im Jahr 2000 wieder beendete. Seitdem schreibt sie Jugendromane, Liebes – u. Erotikromane, Kindergeschichten, Thriller und Kurzgeschichten verschiedener Genres. Zahlreiche ihrer Werke wurden bereits in Zeitschriften, Anthologien und Onlineverlagen veröffentlicht.

Meine Meinung: Ich gebe zu, dass ich nach der Beschreibung dieses Buches schon mit einer hohen Erwartungshaltung an die Lektüre herangegangen bin, die auch mehr als erfüllt wurde. Ich bin gut in die einzelnen Geschichten hineingekommen und war richtig gefesselt sowohl von den Liebesgeschichten, als auch von der Spannung in „Ein Kick zu viel“. Man fiebert richtig mit den einzelnen Protagonisten mit und kann nicht genug bekommen. Der Zusatz „Liebe & Spannung“ auf dem Cover hält auf jeden Fall, was er verspricht.

Auch wenn das Buch als Jugendbuch bezeichnet wird, so ist es auf jeden Fall nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene geeignet. Ich würde es daher für alle ab ca. 13 Jahren empfehlen.

Für dieses Buch vergebe ich mit bestem Gewissen 5 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s