Skip to content

Rezension zu „MAMMON – Für Deine Sünden wirst Du büßen“ von Matthias Jösch

März 24, 2013

Zum Buch: „MAMMON – Für deine Sünden wirst du büßen“ von Matthias Jösch ist ein E-Buch-Thriller, der am 14.02.2013 im dotbooks Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/MAMMON-Deine-S%C3%BCnden-wirst-ebook/dp/B00BIJBT48/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1365880593&sr=1-1&keywords=MAMMON

Klappentext: Ein markerschütternder Schrei versetzt das Publikum der Berliner Oper in Angst und Schrecken. Mitten im Zuschauerraum wird ein Mann ermordet – und doch fehlt vom Täter jede Spur. Das Opfer: der Vorstandsvorsitzende einer großen Bank. Die Tatwaffe: ein spanischer Dolch aus dem 15. Jahrhundert. Die Polizei beginnt, unter Hochdruck zu ermitteln. Der junge Kriminologe Adrian von Zollern recherchiert die Geschichte der Waffe. So findet er Hinweise auf eine mysteriöse Mordserie und eine weltumspannende Verschwörung, die vor langer Zeit begann und noch immer blutige Opfer fordert – im Namen der Gerechtigkeit … Ein atemloser Thriller über Schuld, Rache und die ewige Frage: Heiligt der Zweck wirklich jedes Mittel?

Die Story: Adrian von Zollern und sein Freund Sebastian werden in der Oper Zeuge eines rätselhaften Mordes mit einem alten Dolch. Aufgrund einiger Auffälligkeiten am Dolch wird Adrians Interesse geweckt und er beginnt mit Ermittlungen zu diesem Fall, wobei er als BND Mitarbeiter geführt wird, dies gibt ihm Zugriff auf mehr Informationen, was sich im Laufe der Story als wichtig, aber auch gefährlich erweisen wird.

Adrian und Sebastian  reisen aufgrund ihrer Recherche nach Spanien und werden dort, ebenso wie Sebastians Schwester, immer mehr in die ganze Sache involviert. Adrian und Violetta werden verschleppt als sie den Verantwortlichen zu nahe kommen, eben noch gelingt ihnen die Flucht. Danach spitzen sich die Ereignisse zu, und als Adrian und die Geheimdienste die volle Tragweite der Sache verstehen ist es schon fast zu spät…

Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story wird in verschiedenen Handlungssträngen und Zeitebenen erzählt, zum einen haben wir einen Strang aus dem 15. Jhd., dann einen Strang in der Gegenwart, der in Berlin und einigen anderen Orten spielt, und der letzte Strang spielt  meist ebenfalls in der Gegenwart, mit Ausnahme einiger Rückblenden, findet aber zumeist in Amerika statt.

Covergestaltung: Das Cover ist in schwarz gehalten, man sieht schemenhaft eine Person mit Kapuze und dunklen Handschuhen, die einen Dolch in der Hand hält. Der Titel ist in rot gehalten und Untertitel sowie Autorenname in weiß, ebenso die Aufschrift Thriller. Das Cover wirkt bedrohlich und passt gut zum Untertitel „Für deine Sünden wirst du büßen“.

Zum Autor: Matthias Jösch, geboren 1966 in Dernbach, studierte Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Musikwissenschaften. Er bekleidete leitende Positionen in renommier­ten Un­ternehmen und arbeitet heute als Unternehmensberater. Jösch schreibt für HiFi- und Musikzeitschriften und lebt mit seiner Frau im Ruhrgebiet

Meine Meinung: Von diesem Buch bin ich nicht so begeistert, man kann es gut lesen und es ist auch spannend, allerdings hatte ich mir nach der Kurzbeschreibung etwas mehr davon versprochen. Aber dies ist natürlich auch Geschmackssache. Mir persönlich ist etwas zu viel Historie und etwas zu viel Grausamkeit. Davon abgesehen ist die Story interessant und man fiebert mit, durch den undurchsichtigen Aufbau kann man bis zum Schluss nicht sagen, wer gut oder böse ist und wem man dort trauen kann. Das spricht auf jeden Fall für das Buch.

 

Manche Stellen sind schon recht grausam, daher ist das Buch nicht für zartbesaitete Leser geeignet. Empfehlen kann man es für Liebhaber historischer Stories, da die historischen Fakten sehr viel Raum einnehmen in der Geschichte. Auch Thriller-Liebhaber kommen auf ihre Kosten, solange sie die Grausamkeit und die historischen Fakten nicht stören.

Ich vergebe 4 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s