Skip to content

Rezension zu „Im Schatten der Wälder“ von Nora Roberts

März 14, 2013

Zum Buch: „Im Schatten der Wälder“ von Nora Roberts ist ein Thriller-Roman, der am 18.02.2013 im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Im-Schatten-W%C3%A4lder-Nora-Roberts/dp/3442377714/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1365880362&sr=1-1&keywords=im+schatten+der+w%C3%A4lder

Klappentext: Fiona Bristow lebt als Hundetrainerin auf Orcas Island. Keiner weiß, dass die Insel ihr Zufluchtsort ist, um einen Albtraum zu vergessen. Sie ist die einzige Überlebende eines Serienkillers, der junge Frauen mit einem roten Schal erwürgte und auch Fionas Verlobten ermordete. Mit Fionas Ruhe ist es vorbei, als der knurrige Künstler Simon mit seinem Hund Jaw in ihr Leben stolpert. Und als wider Erwarten die Vergangenheit in ihr Leben einbricht. Denn Fionas Verfolger sitzt zwar im Gefängnis, aber eines ist klar: Er hat einen Schüler, der sich vorgenommen hat, den roten Schal um den Hals derjenigen zu schlingen, die damals entkommen ist …

Die Story: Fiona lebt auf einer kleinen Insel vor Seattle, nachdem sie vor einigen Jahren einem Serienkiller entkommen konnte, der danach ihren Verlobten ermordete. Sie führt eine Hundeschule und ist Leiterin einer Hundestaffel, die nach vermissten Personen sucht. Eines Tages lernt sie Simon kennen, der mit seinem Welpen zu ihr kommt, und mit der Zeit verlieben sie sich ineinander. Dann gibt es in mehreren US Staaten Mordfälle, die denen des Serienkillers auf’s Haar gleichen – nur, dass dieser im Gefängnis sitzt, seit er Fionas Verlobten getötet hat. Es kristallisiert sich heraus, dass er einen Schüler herangezogen hat, der sein Werk nun vollenden will, und Fiona erhält Warnungen, die ihr Angst machen sollen. Der Mörder kommt ihr immer näher, weicht aber auch langsam vom alten Muster ab, und zum Schluss will er sich die Tatsache, dass Fiona die Hundestaffel leitet, für einen Showdown zunutze machen. In einem spannenden Finish gelingt es Fiona und Simon, den Mörder zu überlisten und der Festnahme zuzuführen.

 

Covergestaltung: Das Cover besteht aus einem herbstlich wirkenden Wald mit fast kahlen Blättern und viel rötlichem Laub, das auf dem Boden liegt. Im Vordergrund liegt ein roter Schal.

Zum Autor: Was macht eine Hausfrau und Mutter von zwei Kindern, wenn ein Schneesturm sie von der Außenwelt abschneidet? Nora Roberts schreibt einen Roman, der zwei Jahre später, 1981, unter dem Titel „Rote Rosen für Delia“ veröffentlicht wird. Sie denkt sich weitere Geschichten aus und gilt inzwischen mit einer Gesamtauflage ihrer Romane von rund 100 Millionen Exemplaren als eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Nora Roberts wurde 1950 in Silver Spring, Maryland, geboren und ist in zweiter Ehe mit einem Zimmermann verheiratet. Das Paar betreibt gemeinsam einen Buchladen, in dem sicherlich auch die Werke angeboten werden, die sie unter den Pseudonymen J.D. Robb, Jill March oder Sarah Hardesty veröffentlicht.

Meine Meinung: „Im Schatten der Wälder“ ist ein sehr spannender Roman, der absolutes Suchtpotential birgt… einmal angefangen, mag man das Buch kaum aus der Hand legen. Neben der spannenden Handlung der Story wird auch viel über die Arbeit einer Hundestaffel im Rettungseinsatz beschrieben, alles in einem ist es eine gute und unterhaltsame Mischung.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Thriller liest. Ich vergebe 4 Sterne.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s