Skip to content

Rezension zu „Ein Gespür für Mord“ von Alex Winter

März 6, 2013

Zum Buch: „Ein Gespür für Mord“ von Alex Winter ist ein E-Buch Krimi aus der Reihe Detective Daryl Simmons, der am 01.02.2013 im bookshouse Verlag erschienen ist. Zu beziehen direkt bei www.bookshouse.de oder bei Amazon: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00B8X1070/lovebook-21.

Klappentext: Als Daryl an die Uferböschung trat, fuhr ihm ein eisiger Schauder über den Rücken. Der Pigeon Pool strahlte etwas Unheimliches, fast Bedrohliches aus. Seine dunkle, olivgrüne Oberfläche lag absolut glatt vor ihm. Kein Sonnenstrahl schien hindurchzudringen.

Auf einer abgelegenen Rinderfarm im Westen Australiens verschwindet ein Pilot spurlos. Seine Kleider, die man am Ufer eines düsteren Teichs nahe der Farm entdeckt, sind der einzige Hinweis. Ist er ertrunken? Wurde er Opfer des großen, einäugigen Krokodils, das in dem Billabong Gewässer lebt? Oder war es Mord? Detective Daryl Simmons steht vor einem Rätsel. Nur mithilfe des besonderen Wissens, das er einem Aborigine-Lehrmeister verdankt, kann er schließlich Licht in das Dunkel dieses Falles bringen …

Australien von seiner dunkelsten Seite … Mysteriöse Fälle in einem faszinierenden Land – und ein außergewöhnlicher Polizist, der über das uralte Wissen der Aborigines verfügt, um die Täter zu über- führen. Detective Daryl Simmons ist unter Aborigines auf- gewachsen. Er versteht sich aufs Spurenlesen, kennt die Überlebenstricks der Eingeborenen und beherrscht ihre Jagdtechniken ebenso perfekt wie sie. Aber in der Groß- stadt hat er für all dieses Wissen keine Verwendung. Daher setz t ihn sein Chief nur noch auf ganz besondere Fälle an …

Die Story: Detective Daryl Simmons wird von seinem Vorgesetzten in „Urlaub“ geschickt, um sich über seine angestrebte Kündigung klarzuwerden. Während dieses sogenannten Urlaubs auf der Farm eines Bekannten des Vorgesetzten soll er die Augen offen halten und herausfinden, wohin der Vorarbeiter und Hubschrauberpilot der Farm verschwunden ist. Zu diesem Zweck übernimmt er die Position des Hubschrauberpiloten und erlebt für einige Wochen den Alltag auf der Farm, ausserdem ermittelt er undercover im Fall des Verschwundenen. Spannend wird es, als die Leiche des Vermissten gefunden wird und mehrere Personen auf der Farm seltsames Verhalten an den Tag legen. Die Art und Weise, wie der Detective an die Lösung des Falles herangeht, ist äußerst interessant und man erfährt auch viel über die australischen Eingeborenen und den Busch.

Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, der Text lässt sich hervorragend lesen.

Covergestaltung: Das Cover zeigt ein in meinen Augen typisches Bild für das Leben im Outback, ein Stockman mit Lasso auf einem Pferd und darüber fliegt ein Helikopter. Alles liegt in einer Art gelblichen Licht und scheint von aufgewirbeltem Staub überzogen zu sein, vor dem Stockman sieht man den Schatten eines Rindviehs.

 

Zum Autor: Alex Winter, geboren 1960 in Zürich/Schweiz, absolvierte die Kunstgewerbeschule in Zürich. Er arbeitete zunächst als Dekorationsgestalter, später in verschiedenen Berufen im In- und Ausland. Ab 1980 unternahm er immer wieder mehrjährige Reisen, die ihn vor allem nach Australien, Neuseeland und in die Südsee führten. Alex Winter lebt heute mit seiner Frau im Zürcher Oberland

 

Meine Meinung: Allein schon der Klappentext hat mich interessiert, aber ich hätte nicht gedacht, dass mich dieses Buch so sehr in den Bann ziehen würde – ich habe am frühen Abend angefangen zu lesen, und ich konnte nicht mehr aufhören, bis ich am Ende angekommen war. Und ganz ehrlich, ich hätte gern noch weiter gelesen, da es sich bei diesem Buch um einen Teil einer Reihe handelt werde ich ganz sicher auch die weiteren Bände verschlingen.

Die Story zieht einen wirklich in ihren Bann, und man ist bis zur letzten Seite gefesselt. Besonders gut an diesem Krimi finde ich, dass man nicht schon nach der Hälfte weiß, wer der Täter war, es gibt verschiedene Wendungen, die die Spannung aufrechterhalten.

Interessant finde ich auch, dass man Hintergründe über die Aborigines bekommt.

Mein Fazit: Dieses Buch ist absolut lesenswert und ich kann nur eine absolute Kaufempfehlung aussprechen und vergebe 5 Sterne!!!

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s